RT @Hoeckewatch: Wir werden wohl noch viele Widerwärtigkeiten lesen. So wie diese von #Hersel aus der @AfDFraktion_MV. #Arppe #noAfD https…

Artikel-Schlagworte: „Ulrich Horn“

Guten Morgen

Morgenkaffee

Schaue gera­de kurz in 37Grad – Unschul­dig hin­ter Git­tern rein. Anne Roth war zwar nicht so begeis­tert, ich find’s aber gut. Und Unter­ti­tel online – ganz weit vorne!

Ulrich Horn ver­merkt, wie in der SPD unab­hän­gig vom Wäh­lerwol­len die Pöst­chen ver­teilt werden.

Die Pla­gi­ats­vor­wür­fe an Bun­des­bil­dungs­mi­nis­te­rin Scha­van wei­ten sich aus.

Bill Clin­ton hat ein­mal gesagt, dass der Weg zur Tyran­nei mit der Dekon­struk­ti­on der Wahr­heit beginnt. Damit kom­men wir zum Fefe des Tages: Um nicht alle mili­tan­ten Opfer von Kriegs­an­grif­fen nach­zäh­len zu müs­sen, defi­niert Oba­ma schlicht, dass nach Angrif­fen alle Men­schen, die im mili­tär­fä­hi­gen Alter sind, als Mili­zen dekla­riert werden.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Knüpft die NRW-SPd jetzt wie­der an die Filz­zei­ten von frü­her an? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Flurfunk 13 — Bayern kritisieren

[audio:http://flurfunk.podspot.de/files/flurfunk13.mp3|artists=Flurfunk #13|titles=Bayern kri­ti­sie­ren]

AFPCDU ver­är­gert über See­ho­fers Kri­tik nach NRW-Debakel
Ulrich Horn — CDU-Debakel: Ver­ur­sa­cher profitieren
heise.de — Gut­jahr tappt in die Gottschalk-Falle
rundshow.de

[ Download-Link | Musik: The Brew — Seen it all | Mark Lyford — Chillout ]

Guten Morgen

Morgenkaffee

Neu­er Tag, neue Über­schrif­ten­schrift­art, jetzt auch mit Schat­ten, dafür hel­le­rem rot, weil der Schat­ten die Far­be dunk­ler aus­se­hen lässt. Und damit zum Weltgeschehen:

Bascha Mika meint, das aktu­el­le Buch von Kris­ti­na Schrö­der ent­lar­ve die Ministerin.

Man spricht eng­lisch — zumin­dest in der Ber­li­ner Künst­ler­sze­ne. Ein Inter­view mit Jen­ni­fer Allen, Chef­re­dak­teu­rin des Maga­zins frie­ze d/e.

Ulrich Horn legt dar, wie­so das Spaß­wahl­kampf­mot­to Cur­ry­wurst ist SPD so irri­tiert: Sowas kann sich heu­te nicht mehr jeder leis­ten.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Haupt­sa­che man redet drü­ber? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Und schwupss ist schon wie­der letz­ter Oster­tag für die­ses Jahr. Irgend­wie hat man aber eher das Gefühl von Abschied als von Neu­an­fang, man kehrt ja wie­der in den All­tag zurück. Geschrie­ben wird trotz­dem im Inter­net, des­we­gen lesen wir, dass

Mar­kus Kom­pa sich mit dem merk­wür­di­gen Ver­hal­ten der Zei­tun­gen auf die Umfragen- und Wahl­er­fol­ge der Pira­ten­par­tei aus­ein­an­der­setzt und meint, je höher der NRW-Wahlerfolg der Par­tei, des­to deut­li­cher das Zei­chen, dass Zei­tungs­ver­la­ge an poli­ti­scher Ein­fluss­ver­mö­gen einbüßen.

Ulrich Horn erfreut mit einem bis­si­gen Arti­kel zur immer noch nicht ganz in die Vol­len gehen­den NRW-CDU. Dabei fällt mir ein wei­te­res Mal auf, wie seicht dage­gen der im letz­ten Wahl­kampf so bedeu­ten­de Wir-in-NRW-Blog daher kommt und wie stark Jour­na­lis­ten dem Bereich der poli­ti­schen Blog­go­sphä­re die Mess­lat­te anzei­gen. Man selbst schreibt gar nicht mehr so viel zu Poli­tik wie frü­her, ein­fach weil die Lücke, die bis­lang da war, bes­ser geschlos­sen wird.

Es ist aber auch nicht nur die Pira­ten­par­tei, die den Qua­li­täts­ver­fall der Medi­en zu spü­ren bekommt, auch Gün­ter Grass wider­fährt eine bedau­er­li­che Medi­en­in­ter­pre­ta­ti­on, meint man beim Spie­gel­blog. Es ist ver­gleichs­wei­se erhel­lend, wie Avi Pri­mor mit der Ange­le­gen­heit bei den Tages­the­men umgeht. Zuvor hat­te die Ber­li­ner Zei­tung Pri­mor inter­viewt.

Da passt es irgend­wie, wenn Chris Ander­son, Chef der ame­ri­ka­ni­schen WIRED, sagt, der Groß­teil der Zei­tun­gen habe mit Jour­na­lis­mus gar nichts mehr zu tun.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Ist Pro­pa­gan­da die Ant­wort der Ver­le­ger auf die Zei­tungs­kri­se? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Bei der Klatsch­kri­tik ist man auf Suche nach Kil­ler­bak­te­ri­en in den bun­ten Seiten.

In Sach­sen hat der dor­ti­ge Land­tag ein NPD-Mitglied in einen NSU-Ausschuss gewählt — mit deut­lich mehr Stim­men als die NPD selbst hat.

Eigent­lich ist der NRW-Landtagswahlkampf ja schon ange­lau­fen, aber auf dem im letz­ten Wahl­kampf so bri­san­ten Wir-in-NRW-Blog bleibt es ruhig. Dabei fällt das CDU-Wahlkampf-Resümee von Ulrich Horn bis­lang alles ande­re als auf­bau­end aus.

Anne Will und kann nicht, Teil 587

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wann schrei­en die ers­ten in der FDP eigent­lich nach Wes­ter­wel­le als Ret­ter? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Was waren das noch für Zei­ten, als so eine Mel­dung noch für einen Skan­dal sorg­te: Dioxin in Eiern in NRW ent­deckt.

Ulrich Horn sieht im Vor­ge­hen der NRW-FDP eine mög­li­cher­wei­se län­ger geplan­te Insze­nie­rung.

Tho­mas Hornau­er zieht vor Ste­fan Nig­ge­mei­er den Schwanz ein. Haupt­sa­che mal mit Anwalt Koh­le ein­ge­for­dert haben.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Soll­te man als Blog­ger nicht gleich einen Anwalt ein­stel­len? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

So, Umzug eini­ger­ma­ßen voll­endet, da kann man ja wie­der was lesen: Was man zum Bei­spiel ver­passt, wenn man beschäf­tigt ist und nicht an Fern­se­hen und Inter­net hängt, ist, dass Gauck zum Bun­des­prä­si­den­ten gewählt wur­de und heu­te schon mal in Schloss Bel­le­vue vor­bei­schaut.

Ulrich Horn haut gera­de wie­der ordent­lich in die Tas­ten. Ihn bewegt die Fra­ge, ob in NRW der CDU über­haupt noch ein ernst­haf­ter Wahl­kampf gelin­gen kann.

Micha­el Spreng schüt­telt den Kopf dar­über, dass Chris­ti­an Lind­ner für die FDP erst Fah­nen­flüch­ti­ger und nun Hoff­nungs­trä­ger ist.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Ist Lin­der abge­schos­sen, wenn er kei­ne 5% holt? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Ulrich Horn meint nach der gest­ri­gen NRW-Regierungskrise, dass man in der Poli­tik nicht schö­ner schei­tern kön­ne als der NRW-FDP-Chef Pap­ke: Um das Gesicht zu wah­ren sich aus dem Par­la­ment schießen.

Fie­te Ste­gers hat eine Goog­le Map der schlie­ßen­den Schlecker-Filialen gemacht.

Ein bel­gi­sches Fern­seh­ma­ga­zin hat das bel­gi­sche Äqui­va­lent getes­tet, und soll­te für frei erfun­de­ne Musik­ti­tel Geld zah­len.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Erle­ben wir gera­de die letz­ten 60 Tage von Rös­ler als FDP-Chef? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

MorgenkaffeeViel­leicht kippt in NRW heu­te die rot-grüne Regie­rung. Denen fehlt zur Durch­brin­gung ihres Etats eine Stim­me. Die könn­te aber von der FDP kom­men, deren Ver­tre­ter an Neu­wah­len nichts lie­gen wird.

Ulrich Horn befasst sich mit der jeweils lan­des­ab­hän­gi­gen Schul­po­li­tik — ein deut­sches Trau­er­spiel — und ärgert sich, wie wenig — im Ver­gleich zu Wulff — Wir­bel dar­um von den Medi­en gemacht wird.

Japan, die EU und die USA wol­len Chi­na über die WTO zur Her­aus­ga­be von für Smart­pho­nes so wich­ti­gen Sel­te­nen Erden zwin­gen. Chi­na ant­wor­tet, dass sie aus Umwelt­grün­den nicht mehr abbau­en wer­den. Muha­ha. [via]

Dave Winer mokiert sich über das “Bla­sen­gas” von Inter­net­fir­men. Damit meint er so Sachen wie die aktu­ell in Rede ste­hen­de Patent­kla­ge Yahoos gegen Face­book. Das Zer­plat­zen der Bla­se wür­den sei­ner Mei­nung nach nur Ama­zon und Apple über­ste­hen, weil die­se im Gegen­satz zu Face­book und Twit­ter eige­ne Pro­duk­te ver­kau­fen können.

Bei einer Nazi­de­mo gegen die gest­ri­gen Fest­nah­men sind 50 Gegen­de­mons­tran­ten auf 80 Befür­wor­ter gestoßen.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Hat Oba­ma sein Rück­grat jetzt end­gül­tig ver­kauft? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Ulrich Horn meint, die FDP wol­le im Schat­ten Gaucks wie­der­erstar­ken.

Dorin Popa wun­dert sich, dass Alex­an­dra Nel­del anschei­nend alle 10 Jah­re das Rei­ten lernt.

Auf Publikative.org steht eine Mit­schrift eines Fern­seh­in­ter­views mit Joa­chim Gauck, das wohl irgend­wie des­sen poli­ti­sche Ein­stel­lung klar machen soll. Leuch­tet mir nicht ein. Ich zöge­re gera­de sowie­so, irgend­was noch zur Bun­des­prä­si­den­ten­the­ma­tik zu schrei­ben. Einer­seits habe ich gera­de gar kei­ne Lust mehr auf das The­ma, das nun seit 3 Mona­ten die Gazet­ten in Wal­lung bringt. Ande­rer­seits habe ich mich mal für Gauck aus dem Fens­ter gelehnt, weil ich für die bes­se­re Wahl hielt. Ich hal­te ihn immer noch für eine gute Wahl, egal ob ich sei­ne Mei­nung im Ein­zel­nen tei­le. Was er als Bun­des­prä­si­dent taugt, das soll­te man abwarten.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Was wird denn das nächs­te Auf­re­ger­the­ma: Poli­tik oder Umwelt? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Pinnwand
Schriftgröße
Seite 5 von 8« Erste...34567...Letzte »