Guten Morgen

Morgenkaffee Schaue ger­ade kurz in 37Grad – Unschuldig hin­ter Git­tern rein. Anne Roth war zwar nicht so begeis­tert, ich find’s aber gut. Und Unter­ti­tel online – ganz weit vorne!

Ulrich Horn ver­merkt, wie in der SPD unab­hängig vom Wäh­ler­wollen die Pöstchen verteilt wer­den.

Die Pla­giatsvor­würfe an Bun­des­bil­dungsmin­is­terin Scha­van weit­en sich aus.

Bill Clin­ton hat ein­mal gesagt, dass der Weg zur Tyran­nei mit der Dekon­struk­tion der Wahrheit begin­nt. Damit kom­men wir zum Fefe des Tages: Um nicht alle mil­i­tan­ten Opfer von Kriegsan­grif­f­en nachzählen zu müssen, definiert Oba­ma schlicht, dass nach Angrif­f­en alle Men­schen, die im mil­itär­fähi­gen Alter sind, als Milizen deklar­i­ert wer­den.

Und während ich mir die Frage stelle: Knüpft die NRW-SPd jet­zt wieder an die Filzzeit­en von früher an? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee Neuer Tag, neue Über­schriften­schrif­tart, jet­zt auch mit Schat­ten, dafür hellerem rot, weil der Schat­ten die Farbe dun­kler ausse­hen lässt. Und damit zum Welt­geschehen:

Bascha Mika meint, das aktuelle Buch von Kristi­na Schröder ent­larve die Min­is­terin.

Man spricht englisch — zumin­d­est in der Berlin­er Kün­stler­szene. Ein Inter­view mit Jen­nifer Allen, Chefredak­teurin des Mag­a­zins frieze d/e.

Ulrich Horn legt dar, wieso das Spaßwahlkampf­mot­to Cur­ry­wurst ist SPD so irri­tiert: Sowas kann sich heute nicht mehr jed­er leis­ten.

Und während ich mir die Frage stelle: Haupt­sache man redet drüber? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

MorgenkaffeeUnd schwupss ist schon wieder let­zter Ostertag für dieses Jahr. Irgend­wie hat man aber eher das Gefühl von Abschied als von Neuan­fang, man kehrt ja wieder in den All­t­ag zurück. Geschrieben wird trotz­dem im Inter­net, deswe­gen lesen wir, dass

Markus Kom­pa sich mit dem merk­würdi­gen Ver­hal­ten der Zeitun­gen auf die Umfra­gen- und Wahler­folge der Piraten­partei auseinan­der­set­zt und meint, je höher der NRW-Wahler­folg der Partei, desto deut­lich­er das Zeichen, dass Zeitungsver­lage an poli­tis­ch­er Ein­flussver­mö­gen ein­büßen.

Ulrich Horn erfreut mit einem bis­si­gen Artikel zur immer noch nicht ganz in die Vollen gehen­den NRW-CDU. Dabei fällt mir ein weit­eres Mal auf, wie seicht dage­gen der im let­zten Wahlkampf so bedeu­tende Wir-in-NRW-Blog daher kommt und wie stark Jour­nal­is­ten dem Bere­ich der poli­tis­chen Blog­gosphäre die Mess­lat­te anzeigen. Man selb­st schreibt gar nicht mehr so viel zu Poli­tik wie früher, ein­fach weil die Lücke, die bis­lang da war, bess­er geschlossen wird.

Es ist aber auch nicht nur die Piraten­partei, die den Qual­itätsver­fall der Medi­en zu spüren bekommt, auch Gün­ter Grass wider­fährt eine bedauer­liche Medi­en­in­ter­pre­ta­tion, meint man beim Spiegel­blog. Es ist ver­gle­ich­sweise erhel­lend, wie Avi Pri­mor mit der Angele­gen­heit bei den Tages­the­men umge­ht. Zuvor hat­te die Berlin­er Zeitung Pri­mor inter­viewt.

Da passt es irgend­wie, wenn Chris Ander­son, Chef der amerikanis­chen WIRED, sagt, der Großteil der Zeitun­gen habe mit Jour­nal­is­mus gar nichts mehr zu tun.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist Pro­pa­gan­da die Antwort der Ver­leger auf die Zeitungskrise? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Bei der Klatschkri­tik ist man auf Suche nach Killer­bak­te­rien in den bun­ten Seit­en.

In Sach­sen hat der dor­tige Land­tag ein NPD-Mit­glied in einen NSU-Auss­chuss gewählt — mit deut­lich mehr Stim­men als die NPD selb­st hat.

Eigentlich ist der NRW-Land­tagswahlkampf ja schon ange­laufen, aber auf dem im let­zten Wahlkampf so brisan­ten Wir-in-NRW-Blog bleibt es ruhig. Dabei fällt das CDU-Wahlkampf-Resümee von Ulrich Horn bis­lang alles andere als auf­bauend aus.

Anne Will und kann nicht, Teil 587

Und während ich mir die Frage stelle: Wann schreien die ersten in der FDP eigentlich nach West­er­welle als Ret­ter? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Was waren das noch für Zeit­en, als so eine Mel­dung noch für einen Skan­dal sorgte: Diox­in in Eiern in NRW ent­deckt.

Ulrich Horn sieht im Vorge­hen der NRW-FDP eine möglicher­weise länger geplante Insze­nierung.

Thomas Hor­nauer zieht vor Ste­fan Nigge­meier den Schwanz ein. Haupt­sache mal mit Anwalt Kohle einge­fordert haben.

Und während ich mir die Frage stelle: Sollte man als Blog­ger nicht gle­ich einen Anwalt ein­stellen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee So, Umzug einiger­maßen vol­len­det, da kann man ja wieder was lesen: Was man zum Beispiel ver­passt, wenn man beschäftigt ist und nicht an Fernse­hen und Inter­net hängt, ist, dass Gauck zum Bun­de­spräsi­den­ten gewählt wurde und heute schon mal in Schloss Belle­vue vor­beis­chaut.

Ulrich Horn haut ger­ade wieder ordentlich in die Tas­ten. Ihn bewegt die Frage, ob in NRW der CDU über­haupt noch ein ern­sthafter Wahlkampf gelin­gen kann.

Michael Spreng schüt­telt den Kopf darüber, dass Chris­t­ian Lind­ner für die FDP erst Fah­nen­flüchtiger und nun Hoff­nungsträger ist.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist Lin­der abgeschossen, wenn er keine 5% holt? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee Ulrich Horn meint nach der gestri­gen NRW-Regierungskrise, dass man in der Poli­tik nicht schön­er scheit­ern könne als der NRW-FDP-Chef Pap­ke: Um das Gesicht zu wahren sich aus dem Par­la­ment schießen.

Fiete Ste­gers hat eine Google Map der schließen­den Schleck­er-Fil­ialen gemacht.

Ein bel­gis­ches Fernsehmagazin hat das bel­gis­che Äquiv­a­lent getestet, und sollte für frei erfun­dene Musik­ti­tel Geld zahlen.

Und während ich mir die Frage stelle: Erleben wir ger­ade die let­zten 60 Tage von Rösler als FDP-Chef? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

MorgenkaffeeVielle­icht kippt in NRW heute die rot-grüne Regierung. Denen fehlt zur Durch­bringung ihres Etats eine Stimme. Die kön­nte aber von der FDP kom­men, deren Vertreter an Neuwahlen nichts liegen wird.

Ulrich Horn befasst sich mit der jew­eils lan­desab­hängi­gen Schulpoli­tik — ein deutsches Trauer­spiel — und ärg­ert sich, wie wenig — im Ver­gle­ich zu Wulff — Wirbel darum von den Medi­en gemacht wird.

Japan, die EU und die USA wollen Chi­na über die WTO zur Her­aus­gabe von für Smart­phones so wichti­gen Sel­te­nen Erden zwin­gen. Chi­na antwortet, dass sie aus Umwelt­grün­den nicht mehr abbauen wer­den. Muha­ha. [via]

Dave Win­er mok­iert sich über das “Blasen­gas” von Inter­net­fir­men. Damit meint er so Sachen wie die aktuell in Rede ste­hende Paten­tk­lage Yahoos gegen Face­book. Das Zer­platzen der Blase wür­den sein­er Mei­n­ung nach nur Ama­zon und Apple über­ste­hen, weil diese im Gegen­satz zu Face­book und Twit­ter eigene Pro­duk­te verkaufen kön­nen.

Bei ein­er Nazide­mo gegen die gestri­gen Fes­t­nah­men sind 50 Gegen­demon­stran­ten auf 80 Befür­worter gestoßen.

Und während ich mir die Frage stelle: Hat Oba­ma sein Rück­grat jet­zt endgültig verkauft? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee Ulrich Horn meint, die FDP wolle im Schat­ten Gaucks wieder­erstarken.

Dorin Popa wun­dert sich, dass Alexan­dra Neldel anscheinend alle 10 Jahre das Reit­en lernt.

Auf Publikative.org ste­ht eine Mitschrift eines Fernse­hin­ter­views mit Joachim Gauck, das wohl irgend­wie dessen poli­tis­che Ein­stel­lung klar machen soll. Leuchtet mir nicht ein. Ich zögere ger­ade sowieso, irgend­was noch zur Bun­de­spräsi­den­ten­the­matik zu schreiben. Ein­er­seits habe ich ger­ade gar keine Lust mehr auf das The­ma, das nun seit 3 Monat­en die Gazetten in Wal­lung bringt. Ander­er­seits habe ich mich mal für Gauck aus dem Fen­ster gelehnt, weil ich für die bessere Wahl hielt. Ich halte ihn immer noch für eine gute Wahl, egal ob ich seine Mei­n­ung im Einzel­nen teile. Was er als Bun­de­spräsi­dent taugt, das sollte man abwarten.

Und während ich mir die Frage stelle: Was wird denn das näch­ste Aufregerthe­ma: Poli­tik oder Umwelt? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Jojo stellt heute Mor­gen Nerd-Kün­stler vor.

Ste­fan Nigge­meier hat RTL-Nachricht­en geschaut und fasst es kaum.

Ulrich Horn poltert gegen die geplante Diäten-Erhöhung der NRW-Land­tagsab­ge­ord­neten.

Friedrich Küp­pers­busch küm­mert sich im Nord­WestRa­dio um Kümmerer:[audio:http://httpmedia.radiobremen.de/mediabase/062657/062657_216759.mp3]

Und während ich mir die Frage stelle: Mauschelt es sich im Land­tag eigentlich bess­er als ander­swo? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen