Guten Morgen, liebe Folglinge! ☕

Artikel-Schlagworte: „Uli Hoeneß“

Lesezeichen vom 26.09.2011

Die Nachtgeschichten von heute

  • Rund­funk: Hilders-Krönung gerät MDR zum Deba­kel | FTD.de — Die Wahl von Bernd Hil­ders zum Chef des Mit­tel­deut­schen Rund­funks hät­te rei­bungs­los über die Büh­ne gehen kön­nen. Doch die Wider­stän­de in der Anstalt gegen den Favo­ri­ten der Staats­kanz­lei in Dres­den waren zu stark.
  • Ope­ra­ti­on Macht­er­halt” in Russ­land — Wie sich Mer­kel von Putin ver­äp­peln ließ — sueddeutsche.de — Der Putin-Deal offen­bart die gro­ße Schwä­che der deut­schen Russland-Politik.
  • 560.000 Men­schen in Deutsch­land sind inter­net­süch­tig | ZDNet.de
  • Nach Streit mit Prä­si­dent Med­wed­jew — Russ­lands Finanz­mi­nis­ter tritt zurück — sueddeutsche.de — Nach Anga­ben rus­si­scher Nach­rich­ten­agen­tu­ren hat­te Kudrin dem Prä­si­den­ten eine ver­fehl­te Haus­halts­po­li­tik vor­ge­wor­fen. Der Staats­chef erhö­he den Mili­tä­re­tat auf Kos­ten der Aus­ga­ben für Bil­dung und mache Russ­land noch mehr abhän­gig vom Öl- und Gas-Export, kri­ti­sier­te der Finanz­mi­nis­ter. Med­wed­jew reagier­te sicht­lich ver­är­gert und wütend auf Kudrins Äuße­run­gen. Die Äuße­run­gen Kudrins sei­en in kei­ner Wei­se gerecht­fer­tigt gewe­sen, kri­ti­sier­te Med­we­dew. Im zen­tral­rus­si­schen Wol­go­grad, dem frü­he­ren Sta­lin­grad, kam es am Mon­tag vor lau­fen­den Kame­ras zu einem hit­zi­gen Wort­ge­fecht zwi­schen Prä­si­dent und Finanz­mi­nis­ter: “Nie­mand darf Dis­zi­plin und Unter­ord­nung auf­kün­di­gen”, fuhr Med­wed­jew Kudrin an. “Wenn Sie, Ale­xej Leo­ni­do­witsch, mit dem Kurs des Prä­si­den­ten nicht ein­ver­stan­den sind, gibt es nur eine Ent­schei­dung, und die ken­nen Sie: zurückzutreten.”
  • 61: Form­spring Ans­wers (The ones in english, cau­se i fuck­ing hate the­se dumb ques­ti­ons) « Alter­na­ti­ven — Mit die dümms­ten Fra­gen auf Form­spring sind die „Form­spring ques­ti­ons of the day“ bzw. die eng­li­schen Fra­gen all­ge­mein. Frü­her habe ich sie stets sofort gelöscht, doch vor ein paar Mona­ten habe ich begon­nen sie zu beant­wor­ten, bis­sig und in mie­sem Eng­lisch, mit Dro­gen, Nut­ten und Mord.
  • Face­book: Hol Dir Dei­ne Daten! | G! — gutjahr’s blog — Mit Time­li­ne hat Mark Zucker­berg die Welt ein­mal mehr vor voll­ende­te Tat­sa­chen gestellt: Das Freunde-Netzwerk begnügt sich nicht mehr mit Sta­tus­ab­fra­gen son­dern mutiert zum digi­ta­len Lebens­ar­chiv. Kunst­stück – Face­book spei­chert alles aber löscht nichts, wie Daten­ab­glei­che jetzt bele­gen. In die­sem Blog­post zei­ge ich Dir, wie auch Du Ein­sicht in Dei­ne gesam­mel­ten Facebook-Daten bekommst, sozu­sa­gen der unge­schmink­ten „Sto­ry Dei­nes Lebens“.
  • ZEIT ONLINE gewinnt Online Jour­na­lism Award 2011 » ZEIT­an­sa­geZEIT ONLINE hat den wich­tigs­ten inter­na­tio­na­len Preis für Online­jour­na­lis­mus gewon­nen. Das Pro­jekt “Ver­rä­te­ri­sches Han­dy: Was Vor­rats­da­ten über uns ver­ra­ten” ist am Abend des 24. Sep­tem­ber in Bos­ton mit dem Online Jour­na­lism Award 2011 aus­ge­zeich­net wor­den. Dies ist das ers­te Mal, dass eine Redak­ti­on aus Deutsch­land einen der renom­mier­ten Online Jour­na­lism Awards gewon­nen hat.
  • Hoe­neß und das ZDF | Post von Horn — Der Fall Bre­no könn­te eine unan­ge­neh­me Wen­dung neh­men. Der Spie­ler hat offen­sicht­lich seit län­ge­rer Zeit Pro­ble­me. Das soll sogar sei­nen Nach­barn auf­ge­fal­len sein. Fiel das auch dem FC Bay­ern auf? Was hat er in den ver­gan­ge­nen Wochen getan, um dem Spie­ler zu hel­fen? Als Han­no­vers Tor­hü­ter Robert Enke Selbst­mord beging, war alle Welt bestürzt. Kaum jemand in sei­nem Ver­ein und in der Natio­nal­mann­schaft hat­te bemerkt, dass er unter Depres­sio­nen litt. Damals wur­de ver­mu­tet, es feh­le im Profi-Fußball an Zuwen­dung und Für­sor­ge. Der DFB bemüh­te sich sehr, die­sen Ver­dacht zu ent­kräf­ten. Spie­ler, die über ihr Fußball-Dasein ver­zwei­feln, sind schlech­te Wer­ber für einen Sport, der sich der Spiel­freu­de ver­schrie­ben hat. Der Ver­band lebt von der Arbeit mit Kin­dern und Jugend­li­chen. Und davon, dass sie den Profi-Spielern nach­ei­fern. Daher kom­men die Ver­ei­ne nicht umhin, sich um die Befind­lich­keit ihres Per­so­nals zu küm­mern. Sie sind eben mehr als nur dem Erfolg ver­pflich­te­te Wirtschaftsunternehmen.
  • Twit­ter / @tagesshow: Bischö­fe über­prü­fen … — das Kondomverbot

Lesezeichen

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
Seite 3 von 3123