Guten Morgen

Morgenkaffee

Frank Rie­ger plä­diert in der FAZ dafür, die Geheim­diens­te auf­zu­lö­sen, wenn sie sich nicht kon­trol­lie­ren las­sen.

Beim Spie­gel wun­dert man sich, dass die Bun­des­re­gie­rung 972 Mio. Euro für Bera­ter aus­ge­ge­ben hat.

Auch das wirbt nicht unbe­dingt für’s Wählen-gehen: NDR kas­siert Bericht über SPD-Politiker auf Geheiß von CDU-Politiker.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: For­dert der gemei­ne Ame­ri­ka­ner eigent­lich Ähn­li­ches von der Poli­tik? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Ste­fan Nig­ge­mei­er zwei­felt an der Aus­sa­ge­k­reft von 47.000 ver­kauf­ten Welt-Online-Abos.

Land of the free: Der E-Mail-Dienst, den Whist­leb­lo­wer Edward Snow­den ger­ne ver­wen­det hat, schließt unter Druck der US-Behörden. Der Besit­zer des Diens­tes, Lavar Levi­son meint:

Solan­ge es kei­ne kla­ren Aktio­nen des Kon­gres­ses oder der Jus­tiz gibt, kann ich nur jedem drin­gend davon abra­ten, pri­va­te Daten einem Unter­neh­men anzu­ver­trau­en, das direk­te Bezie­hun­gen zu den Ver­ei­nig­ten Staa­ten hat.

Der Offshore-Windpark Riff­gat kann wegen aus­ste­hen­der Welt­kriegs­mu­ni­ti­ons­ent­fer­nun­gen erst 2014 in Betrieb gehen. Die Kun­den zah­len dafür.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wann kom­men die Amis wohl mal auf den Trich­ter, ihre Mails nicht mehr in den USA zu spei­chern? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Lesezeichen vom 6. August 2013

Lesezeichen von heute

Weiterlesen

Lesezeichen vom 30. Juli 2013

Lesezeichen von heute

  • - taz.de — Die Viel­falt, mit der “Bild” und “BZ” Ber­lin berei­chern, ist etwa so wert­voll wie die Viel­falt an Hun­de­ka­cke auf der Stra­ße
  • Wo die Lokal­zei­tung gar nicht mehr ster­ben kann « Ste­fan Nig­ge­mei­er — In Ber­lin wur­den 2010 pro 100 Ein­woh­ner 26 Zei­tun­gen ver­kauft. Zwei Jah­re spä­ter waren es noch 23,3. Wenn es eine Hoff­nung für loka­le Tages­zei­tun­gen gibt — hier lebt sie nicht.
Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Für alle Freun­de von tol­len Popquiz­zen enpfeh­le ich heu­te ein­mal Sacha Brohms TOLLES POPQUIZ 2013.

Ste­fan Nig­ge­mei­er meint, Ange­la Mer­kel habe nichts Wesent­li­ches zu sagen zum aktu­el­len Abhör­skan­dal — und tue das auch.

Der neue Radio-Tatort ist raus. Till­mann liest E-Mail für alle und Tat­ja­na Ste­ve Mar­tins Shop­girl.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wun­dert sich noch jemand, dass die Mer­kel auch in der DDR nie die Klap­pe auf­ge­macht hat? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Ab August wird das von Axel Sprin­ger bei der Bun­des­re­gie­rung bestell­te lob­by­ier­te Leis­tungs­schutz­recht in Deutsch­land rechts­kräf­tig, was grund­sätz­lich nichts ande­res mit sich zieht, als dass beim zitie­ren­den Ver­lin­ken von Ver­lags­tex­ten äußers­te Zurück­hal­tung gebo­ten ist. Ste­fan Nig­ge­mei­er hält fest, dass Jour­na­lis­ten als Urhe­ber von die­sem Recht nicht auch nur ansatz­wei­se pro­fi­tie­ren wer­den. Das ist ja über­haupt einer der größ­ten Schild­bür­ger­strei­che, dass im Zusam­men­hang mit dem LSR dau­ernd die Zukunft des kri­ti­schen Jour­na­lis­mus’ the­ma­ti­siert wur­de, wo es doch nur um die Siche­rung von Ver­lags­pfrün­den ging.

Die NPD hat in Bay­ern in vie­len Wahl­be­zir­ken nicht genü­gend Unter­stüt­zer­stim­men sam­meln kön­nen, um zur Bun­des­tags­wahl zuge­las­sen zu wer­den, auch wenn die Unter­schrif­ten­samm­ler 5€ pro Unter­schrift bekom­men haben sol­len.

Kon­rad Ade­nau­er hat den Bri­ten und Ame­ri­ka­nern erlaubt, in Deutsch­land rum­zu­schnüf­feln. Offen­bar gel­ten die­se Erlaub­nis­se noch heu­te.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wann the­ma­ti­siert der ers­te jetzt wie­der die Schuld­fra­ge? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Lesezeichen vom 24. Juni 2013

Lesezeichen von heute

Weiterlesen

Lesezeichen vom 13. Juni 2013

Weiterlesen

Lesezeichen vom 7. Juni 2013

Weiterlesen