Interview mit Frau des Journalisten: Yücel lässt sich nicht beugen | https://t.co/QF9nkOhpv0 https://t.co/eW5FubhqhV #bookmark

Artikel-Schlagworte: „SPD

Guten Morgen

Morgenkaffee

Es ist ja wie­der Wahl­kampf, und wenn sie noch kei­ne Packung Wahl­kampf­sprech abbe­kom­men haben, habe ich da was dol­les. Und zwar vom Wahl­kampf­team Jür­gen Coßes:

Schmidt emp­fiehlt Stein­brück als Bun­des­kanz­ler. Er macht dies nicht aus Freund­schaft oder Soli­da­ri­tät zur SPD. Hel­mut Schmidt ist von Stein­brück über­zeugt und sagt offen sei­ne Mei­nung. Wenn sei­ne Über­zeu­gung anders wäre, glau­ben sie uns, er wür­de es eben­so offen sagen!

Nee, is klar. Poli­ti­ker, die nicht die Wahr­heit sagen, sowas gib­bet ja gar nicht. Hol’ mal einer den Prak­ti­kan­ten von der Tastatur!

Alles schon mal gese­hen: Ulrich Horn unkt, die SPD hät­te viel­leicht bes­ser Ger­trud Stein­brück auf­stel­len sollen.

Micha­lis Pan­te­lou­ris legt aus­drucks­stark dar, wes­we­gen er kürz­lich aus der SPD aus­trat.

Der neue Radio-Tatort ist raus.

Rome rutscht, ist aber bald fertig.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wann hat denn Stein­brück zu Ende gerutscht? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 11. April 2013

Guten Morgen

Morgenkaffee

Na, da ist man mal zwei Wochen in den Staa­ten, schon ist der Goog­le Reader futsch und die SPD beim Leis­tungs­schutz­recht umge­fal­len. Wobei ich auf letz­te­res aber auch Wet­ten abge­schlos­sen hätte.

Und Kat­ja Rie­manns Inter­view beim NDR hat eine Wel­le gemacht. Über­haupt schei­nen die da inter­view­tech­nisch ganz vor­ne mit zu schwim­men. Unterm Strich ist also dann doch nicht so viel pas­siert, das sowas von den Medi­en nicht dau­er­ver­kocht wor­den wäre.

Der Minis­ter habe ich dann tat­säch­lich noch nicht gese­hen. Schaum­er­mal.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Mit wel­chem The­ma will die SPD bei der Bun­des­tags­wahl denn end­gül­tig den Kar­ren vor die Wand fah­ren? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Ulrich Horn beleuch­tet den Kol­le­te­ral­scha­den des Peer­blogs, ein Blog, das angeb­lich unab­hän­gig den Wahl­kampf Peer Stein­brücks unter­stüt­zen soll­te. Die ver­mu­te­te Nähe zum Blog Wir-in-NRW, wor­über im NRW-Wahlkampf 2010 mas­siv Indis­kre­tio­nen aus dem CDU-Umfeld ver­öf­fent­licht wur­den, sowie die unge­klär­te Finan­zie­rung brin­gen nun die SPD in Zwie­licht. Und dass die CDU gegen die­se Ange­le­gen­heit nicht mit einem Unter­su­chungs­aus­schuss vor­geht, spricht auch Bände.

Ich hat­te mich auch schon gewun­dert, wie unrea­lis­tisch im Fern­se­hen Ding­fest­ma­chun­gen von Kri­mi­nel­len geschil­dert wer­den. Meist guckt der zustän­di­ge Ermitt­ler ruhig und grim­mig, wäh­rend man selbst meint, dass die Vor­wür­fe ziem­lich halt­los sind und in der Luft zer­fetzt wer­den kön­nen. Und nun dies: Der 10jährige, der in den USA sei­nen rechts­ra­di­ka­len Vater erschoß, hat sich argu­men­ta­tiv an US-Krimiserien ori­en­tiert.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Soll­te man den Kin­dern in der Schu­le nun auch mal bei­brin­gen, dass das Fern­se­hen lügt? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Die Scher­ben nach der Wahl in Nie­der­sach­sen: Die FDP erscheint als kom­pe­tenz­lo­se Lob­by­par­tei, die nur der Gna­de der CDU wegen in den Land­tag kommt. Chris­ti­an Lind­ner macht den Stoi­ber. Pira­ten und Lin­ke ver­sin­ken im Nie­mands­land, was aber außer ihnen selbst nie­man­den stört. CDU-Spitzenkandidat McAl­lis­ter kann auch gegen einen aus­sa­ge­lo­sen Nobo­dy von der SPD kei­ne Wahl gewin­nen, damit wird er zwar nicht unbe­dingt zu

aber eben auch nicht zu einem star­ken Mann neben Merkel.

Frank Lüb­ber­ding haut raus, bei der WAZ habe man den Unter­schied zwi­schen Klo­pa­pier und Zei­tung nicht verstanden.

Tat­ja­na hat Gogol ans Frie­dens­plätz­chen gebracht.

Beim ZDF muss man ein­se­hen, dass sich zwar ein 8-Millionen-Publikum nett anhört, dass es aber auch aus lau­ter Cindy-aus-Marzahn-Tollfindern besteht.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wenn die Öffis ein Pro­blem mit Qua­li­tät und die Zei­tun­gen eins mit Quan­ti­tät haben, kön­nen die sich nicht irgend­wie aus­tau­schen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Das Unwort des Jah­res ist Opfer-Abo, eine Aus­drucks­wei­se, die auf Jörg Kachel­mann zurück geht.

Die Sui­zid­ra­te ame­ri­ka­ni­scher Sol­da­ten ist auf dem Höchst­stand.

Chris­toph Seils schlüs­selt auf, dass Peer Stein­brück nicht das größ­te Pro­blem der SPD ist. Aber er ist eins.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wie könn­te die SPD denn noch sinn­voll umschwen­ken? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen

Lesezeichen von heute

Guten Morgen

Morgenkaffee

Chro­nik einer ange­kün­dig­ten Wahl­schlap­pe: Ulrich Horn beschreibt, wie von der Rol­le die SPD gera­de erscheint.

Beim Minis­ter­prä­si­dent­schafts­kan­di­da­ten­du­ell in Nie­der­sach­sen ging’s ges­tern Abend wohl eher lang­wei­lig zu. Welch’ Überraschung.

So hört sich das an, wenn E-Book-Raub­ko­pie­rerTau­scher sich über ihre Zukunft unter­hal­ten.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wür­de es auf­fal­len, wenn Nie­der­sach­sen nur noch eine Ver­wal­tung hät­te und kei­nen MP? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen

Lesezeichen von heute

Lesezeichen

Lesezeichen von heute

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
Seite 4 von 17« Erste...23456...10...Letzte »