Guten Morgen

Morgenkaffee

Warum hat die SPD bei der Bundestagswahl so mau abgeschnitten? Auch wegen Steinbrücks Stinkefinger meint Sigmar Gabriel. Ist aber wohl auch gerade ungefährlich, auf den draufzuhauen.

Ulrich Horn unkt, NRW-CDU-Chef Laschet könnte nach Berlin gehen.

BKA-Chef Zierke hätte gerne neben der Vorratsdatenspeicherung eine Meldepflicht für die Benutzung von Tor.

Und während ich mir die Frage stelle: Hat die Politik eigentlich noch was gegen Totalüberwachung, wenn das Handy der Kanzlerin ausgenommen wird? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Guten Morgen

Morgenkaffee Wochenende in Zürich verbracht, ich komme erst langsam wieder auf Betriebstemperatur.

Felix Schwenzel hat sich Gedanken gemacht, dass Blogger doch ihre Werbelinks in Artikeln deutlich kenntlich machen sollen. Ich meinte in diesem Zusammenhang:

Ich finde die Angelegenheit durchaus philosophisch, gerade nach der Berichterstattung über Amazon in der Vergangenheit. Man kann aus moralischen Gründen Amazon gar nicht verlinken und auf den kleinen Buchladen um die Ecke verweisen. Man kann ebenso sagen, na zumindest sollen meine Leser, wenn sie schon bei Amazon kaufen, über meinen Link dahin kommen – das wäre dann nicht moralisch, sondern bloß wirtschaftlich. Scheint mir aber okay zu sein. Sollte man das kennzeichnen? Widerum: Schaut man sich an, was gewesen ist, ist das wohl besser. Ich habe auch Leute aus dem FeedReader geschmissen, weil sie Kaffeemaschinenwerbung in Artikeln betrieben haben, um an eine Kaffeemaschine zu kommen. Ich zögere etwas mit Twitterern, die Fragen in Tweets werfen, die mit Affiliate-Links verknüpft sind, wobei das schlicht dasselbe ist.

Als Experiment habe ich die Buchkurzbesprechungen bei Sofaschmöker mit derartigen Links ausgestattet und gekennzeichnet.

Scheiß doch auf das Leistungsschutzrecht: Der Axel-Springer-Verlag arbeitet jetzt mit Google zusammen. Vielleicht denken usnere Freunde von der CDU mal einen Minimoment darüber nach.

Des Flusskieses Grafikeralpträume.

Ulrich Horn schreibt darüber, dass der SPD die Lokalpolitik zur Archillesferse geworden ist.

Und wäh­rend ich mir die Frage stel­le: Ab welcher Intensität machen Affiliate-Links einen Blogartikel unglaubwürdig? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Continue Reading

Guten Morgen

Morgenkaffee

Ein Drohnenangriff auf Angela Merkel und Thomas de Maizière ist gescheitert.

Beim Altpapier stellt man mal die Unparteilichkeit des ARD-„Journalisten“ Sigmund Gottlieb heraus:

In der „Tagesschau“ – das ist diese Sendung, in der keine Meinungsumfrageergebnisse gezeigt werden, damit man sie nicht fälschlicherweise für eine Nachricht hält – stellte er dem Wahlsieger, CSU-Chef Horst Seehofer, und den Spitzenkandidaten der anderen im Landtag vertretenen Parteien einige Fragen, die mit Gottliebs erstem Satz ganz gut zusammengefasst sind:

„Herr Ministerpräsident, Glückwunsch!“

Ulrich Horn sieht in der jüngsten Steinbrück-Aktion einen Hinweis, dass der SPD-Slogan „Das WIR entscheidet“ wohl so ernst gar nicht genommen wird .

Und während ich mir die Frage stelle: Wann nimmt die Politik denn sich selbst wieder ernst? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Guten Morgen

Morgenkaffee

Frank Rieger plädiert in der FAZ dafür, die Geheimdienste aufzulösen, wenn sie sich nicht kontrollieren lassen.

Beim Spiegel wundert man sich, dass die Bundesregierung 972 Mio. Euro für Berater ausgegeben hat.

Auch das wirbt nicht unbedingt für’s Wählen-gehen: NDR kassiert Bericht über SPD-Politiker auf Geheiß von CDU-Politiker.

Und wäh­rend ich mir die Frage stel­le: Fordert der gemeine Amerikaner eigentlich Ähnliches von der Politik? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Guten Morgen

Morgenkaffee Was die Leute in diesen Tagen so von sich geben, es ist schon bemerkenswert. Das Recht auf informelle Selbstbestimmung ist

eine Idylle aus vergangenen Zeiten

hat wer gesagt? CSU-MdB Hans-Peter Uhl.

Gäbe es tatsächlich ein verfassungsrechtlich begründetes Grundrecht auf Sicherheit, würden die Freiheitsgrundrechte des Grundgesetzes ins Leere laufen und auch der Kernbereich privater Lebensgestaltung schutzlos werden.

hat wer gesagt? Sabine Leutheuser-Schnarrenberger. Allerdings wollte sie damit die SPD angreifen, wobei das aktuell eher die Position des „USA-Verteidigungsministers“(SPIEGEL) Hans-Peter Friedrich ist:

Sicherheit ist ein Supergrundrecht.

und Anonymität im Internet wollte er doch eh schon abschaffen.

Und wissen Sie, was Benjamin Franklin mal gesagt hat?

Jene, die grundlegende Freiheit aufgeben würden, um eine geringe vorübergehende Sicherheit zu erwerben, verdienen weder Freiheit noch Sicherheit.

Und während ich mir die Frage stelle: Kann die Merkel dem Friedrich nicht langsam mal ihr vollstes Vertrauen aussprechen? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Lesezeichen vom 21. Juni 2013

Continue Reading

Guten Morgen

Morgenkaffee aus Neuland, wie unsere Kanzlerin das Internet wohl auch zu nennen pflegt. Dazu gab es einen gehörigen Twittersturm, aber auch Verteidigungsreden. Bei letzteren wird aber wohl etwas der Kontext vergessen: Die willkürliche Abhöraktionen von Bürgern durch Staaten. Und Peter Altmaier erklärt:

Ach so, ich dachte schon, das läg an den Anti-Datenschutz-Lobbyisten in Amerika, und dass die Politik Netzpolitik erst so spät auf den Schirm bekommen hat. Das liegt also nur daran, dass alles so neu ist.

Der sächsische Verfassungsschutz hat NSU-Akten wieder gefunden.

Ulrich Horn fragt sich, welchen Sinn dieser SPD-Wahlkampf hat.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist die Bundesrepublik eigentlich auch Neuland für Merkel? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Guten Morgen

Morgenkaffee Es ist ja wieder Wahlkampf, und wenn sie noch keine Packung Wahlkampfsprech abbekommen haben, habe ich da was dolles. Und zwar vom Wahlkampfteam Jürgen Coßes:

Schmidt empfiehlt Steinbrück als Bundeskanzler. Er macht dies nicht aus Freundschaft oder Solidarität zur SPD. Helmut Schmidt ist von Steinbrück überzeugt und sagt offen seine Meinung. Wenn seine Überzeugung anders wäre, glauben sie uns, er würde es ebenso offen sagen!

Nee, is klar. Politiker, die nicht die Wahrheit sagen, sowas gibbet ja gar nicht. Hol‘ mal einer den Praktikanten von der Tastatur!

Alles schon mal gesehen: Ulrich Horn unkt, die SPD hätte vielleicht besser Gertrud Steinbrück aufstellen sollen.

Michalis Pantelouris legt ausdrucksstark dar, weswegen er kürzlich aus der SPD austrat.

Der neue Radio-Tatort ist raus.

Rome rutscht, ist aber bald fertig.

Und während ich mir die Frage stelle: Wann hat denn Steinbrück zu Ende gerutscht? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading

Lesezeichen vom 11. April 2013

Continue Reading

Guten Morgen

Morgenkaffee

Na, da ist man mal zwei Wochen in den Staaten, schon ist der Google Reader futsch und die SPD beim Leistungsschutzrecht umgefallen. Wobei ich auf letzteres aber auch Wetten abgeschlossen hätte.

Und Katja Riemanns Interview beim NDR hat eine Welle gemacht. Überhaupt scheinen die da interviewtechnisch ganz vorne mit zu schwimmen. Unterm Strich ist also dann doch nicht so viel passiert, das sowas von den Medien nicht dauerverkocht worden wäre.

Der Minister habe ich dann tatsächlich noch nicht gesehen. Schaumermal.

Und während ich mir die Frage stelle: Mit welchem Thema will die SPD bei der Bundestagswahl denn endgültig den Karren vor die Wand fahren? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading