Gute Nacht, Freunde! https://t.co/wtpCZoHLQi

Artikel-Schlagworte: „Sex“

Guten Morgen

Morgenkaffee

Henryk M. Broder entschuldigt sich bei Jakob Augstein für zu weit gehende Äußerungen, fraglich bleibt, wo diese Entschuldigung denn bezüglich seiner Kritik endet.

Der Berliner Pirat Simon Lange, der oftmals insistiert, man müsse ihn nur richtig verstehen, dann seien seine Formulierungen nicht diskriminierend, steht in der Kritik, weil er eine Journalistin als Prostituierte benannt hat.

Christoph Süß über das Flughafen-Desaster: [audio:http://cdn-storage.br.de/mir-live/MUJIuUOVBwQIb71S/iw11MXTPbXPS/_2rc_H1S/_-iS/_A4d5Arf/130112_1100_orange_Das-Flughafen-Desaster.mp3]

Und während ich mir die Frage stelle: Haben die Piraten eigentlich inzwischen dieselben liberalen Sprachprobleme wie die FDP? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee Die Katholische Kirche hat die Untersuchung der sexuellen Missbrauchsfälle in den eigenen Reihen gestoppt, weil sie die Untersucher nicht so zensieren konnte, wie sie wollte – sagen die Untersucher. Von Seiten der Katholischen Kirche widerspricht man zaghaft.

Die FDP ist umfragetechnisch wieder auf 2%.

Dank Vetter’s law weiß ich nun, dass in Deutschland wie in Amiland gilt: Don’t talk to the police!

Und was soll ich heut‘ selber fragen, brüllt mich doch heute morgen doch glatt ein Opi im Rolli vorm Altenheim an: Die Menschen beten heute entweder Gott an oder das Geld. Warum? Gute Frage, dachte ich, und holte ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Lesezeichen

Lesezeichen von heute

  • Red Bull: Ich war eine Dose | Wirtschaft | ZEIT ONLINE Das System Red Bull: Wie die Firma mithilfe wagemutiger Sportler ein Ereignis- und Medienimperium aufbaut.
  • Great photorealistic painting | kottke.org
  • wenn jemand seine menschenverachtung mit facebookkritik mischt – wirres.net was ich auch gar nicht an falk lükes beitrag mag, ist seine susanne-gaschke-mässige verachtung von beiläufiger, trivialer kommunikation.
  • 2013: Das Web zurückerobern « Spreeblick „Ich werde jedoch verstärkt darauf achten, dass die Inhalte, die mir am Herzen liegen, in erster Linie auf Spreeblick passieren. “ Soso.
  • Wahlkampf für bessere Kanzler-Besoldung | Post von Horn Bei der Bundestagswahl 2009 landete die SPD bei mickrigen 23 Prozent. Der SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück will offenbar nachweisen, dass es noch Luft nach unten gibt. Er setzt alle Hebel in Bewegung, um bei der Wahl 2013 zu scheitern. Er schreckt nicht einmal davor zurück, aus seiner Bewerbung für das Kanzleramt eine Lachnummer zu machen.
  • Another great Bill Murray story Kelly Lynch: „speaking of Bill Murray, every time Road House is on and he or one of his idiot brothers are watching TV — and they’re always watching TV — one of them calls my husband and says [In a reasonable approximation of Carl Spackler], „Kelly’s having sex with Patrick Swayze right now. They’re doing it. He’s throwing her against the rocks.“ [Away from the receiver.] What? Oh, my God. Mitch was just walking out the door to the set, and he said that Bill once called him from Russia.“

The bed security

Hunger for sex is still a synonym for western welfare put into words or irony, whereas subtle irony seems to be a foreign language:

Guten Morgen

Morgenkaffee

Beim Spiegelblog kritisiert man die Spiegel-Online-Analyse des Mollath-Skandals.

Mike Szymanski sieht Seehofer mit seiner Parteifreundwatschen, die man bei der CSU noch kritiklos hinnimmt, auf einem absteigenden Ast.

Der Bundesrat beschließt einen NPD-Verbotsantrag.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist die inzwischene Wischiwaschigkeit des Spiegel auf Bertelsmann zurückführbar? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Lesezeichen

Lesezeichen von heute

Lesezeichen

Lesezeichen von heute

Guten Morgen

Morgenkaffee

Bei der Süddeutschen wird thematisiert, dass Mitt Romney die US-Präsidentschaftswahl verloren hat, weil er sich bestimmte Wählergruppen verprellt hat.

Die Band Selig verschenkt ihr neues Lied Love & peace auf ihrer Internetseite.

Die Zeit berichtet, die Bundeswehr habe trotz Warnungen Rechtsextreme ausgebildet.

Der AStA der Universität Hamburg hat mit seiner Bemerkung, Hanns Martin Schleyer habe mit seinem Tod die Voraussetzung für die nach ihm benannte Mehrzweckhalle in Stuttgart geschaffen, den Zorn politischer Gruppierungen auf sich gezogen.

Und während ich mir die Frage stelle: Gibt es bald extra-ethische Vorschriften für die Bundeswehr? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee Ulrich Horn schreibt darüber, dass der ehemalige Chef der Bildzeitung, Kai Diekmann, in der Wulff-Affäre nicht nur den damaligen Bundespräsidenten zu Fall gemacht hat, sondern auch sich selbst. Und das wird mächtigen Menschen klar gewesen sein.

Was braut sich denn bloß in Frankreich mit der Génération Identitaire zusammen?

Eine Piratin regt sich auf, dass die Presse nicht über das Refugeecamp in Berlin schreibt, und bekommt von einem Blödzeitungsredakteur gesteckt, er käme, wenn sie blank zöge. Zum Schein gehen Piratinnen darauf ein, thematisieren dann aber den darin liegenden Sexismus und leiten die Aufmerksamkeit auf die Flüchtlinge.

Und während ich mir die Frage stelle: Wenn die Politik die Blödzeitung deckeln kann, was ist an ihr noch journalistisch unabhängig? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Lesezeichen

Lesezeichen von heute

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Jul    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
    • none
Seite 5 von 10« Erste...34567...10...Letzte »