RT @Hoeckewatch: Wir werden wohl noch viele Widerwärtigkeiten lesen. So wie diese von #Hersel aus der @AfDFraktion_MV. #Arppe #noAfD https…

Artikel-Schlagworte: „Kai Diekmann“

Lesezeichen vom 17.01.2017

  • Peter Breu­er — Kai Diek­mann, der noch bis zum 31. Janu­ar… “Her­aus­ge­ber der BILD ist, besuch­te Donald Trump und schenk­te ihm ein Stück der Ber­li­ner Mau­er mit Unter­schrif­ten von Hel­mut Kohl, Michail Gor­bat­schow und Geor­ge Bush. … Zur Iro­nie der Geschich­te gehört, dass Diek­mann nach sei­nem Inter­view mit Trump in der FAZ erzählt, Trump wün­sche sich „siche­re Gren­zen“ nach Mexi­ko – einem Land, das der­sel­be Mann mit einer Mau­er von den USA abtren­nen möch­te. Diek­mann emp­fin­det die Offen­heit sei­nes Inter­views als „unglaub­lich erfri­schend“. … Ein lächer­li­ches Sym­bol an einen dum­men Mann von einem grau­sa­men Zyniker.”

Lesezeichen vom 13. November 2015

Lesezeichen von heute
  • Kolum­ne Die Kriegs­re­por­te­rin: Oben Furt­wäng­ler, unten Diek­mann — taz.de “Der Umstand, dass die auf­la­gen­stärks­te und lei­der auch in Sachen Mei­nungs­bil­dung bedeu­tends­te Zei­tung bald von einer Frau gelei­tet wird, bestä­tigt wie die Wahl von Tanit Koch die The­se, dass Frau­en dann ran­dür­fen, wenn eh schon alles egal ist.”
  • Redak­ti­ons­Netz­werk Deutsch­land • RND • #Die­Me­di­en­ko­lum­ne “„Bild“ lebt in einer Par­al­lel­welt. Ihr Ver­ständ­nis von Pro­mi­nenz und Rele­vanz hat mit mei­nem rein gar nichts zu tun.”
  • NSU-Prozess: Ich kla­ge an | ZEIT ONLINE “Es war Abend, ich saß in der U-Bahn, als mein Han­dy klin­gel­te. Eine jun­ge Frau mel­de­te sich. Mit sto­cken­der Stim­me erzähl­te sie von ihrem Vater, der von der rechts­ex­tre­mis­ti­schen Ter­ror­grup­pe NSU getö­tet wor­den war. Ihre Mut­ter und sie hat­ten vie­le Jah­re in Unge­wiss­heit leben müs­sen. Sie waren beschul­digt wor­den, in den Mord ver­wi­ckelt zu sein, von Nach­barn, von Freun­den, von Ver­wand­ten, von der Poli­zei. Sie hat­ten ein Jahr­zehnt in sozia­ler Iso­la­ti­on verbracht. ”
  • Anja Wag­ners Medi­en­me­nü “Mit dem Fern­se­hen kann ich schon lan­ge nichts mehr wirk­lich anfan­gen. Nach­rich­ten viel­leicht, Doku­men­ta­tio­nen mal, Sport mit­un­ter, Polit-Talk spo­ra­disch, um den Main­stream zu ver­ste­hen – that’s it. Ich ver­su­che noch ab und an, den Tat­ort aus alter, sozia­ler Tra­di­ti­on zu schau­en, aber eigent­lich auch zuneh­mend lust­los. Gene­rell bin ich eine ent­schie­de­ne Geg­ne­rin der GEZ-Gebühren bezie­hungs­wei­se des Rund­funk­bei­trags, wie sie neu­er­dings hei­ßen. Ich hal­te die­ses gan­ze öffentlich-rechtliche Sys­tem für nahe­zu kor­rupt und maxi­mal reform­be­dürf­tig. Die Aus­ga­ben ste­hen in kei­nem Ver­hält­nis zu Leis­tung und Bedarf im 21. Jahrhundert.”

Lesezeichen vom 19. September 2015

Lesezeichen von heute

Lesezeichen vom 17. September 2015

Lesezeichen vom 1. April 2015

Lesezeichen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Ulrich Horn schreibt dar­über, dass der ehe­ma­li­ge Chef der Bild­zei­tung, Kai Diek­mann, in der Wulff-Affäre nicht nur den dama­li­gen Bun­des­prä­si­den­ten zu Fall gemacht hat, son­dern auch sich selbst. Und das wird mäch­ti­gen Men­schen klar gewe­sen sein.

Was braut sich denn bloß in Frank­reich mit der Géné­ra­ti­on Iden­ti­taire zusammen?

Eine Pira­tin regt sich auf, dass die Pres­se nicht über das Refu­ge­e­camp in Ber­lin schreibt, und bekommt von einem Blöd­zei­tungs­re­dak­teur gesteckt, er käme, wenn sie blank zöge. Zum Schein gehen Pira­tin­nen dar­auf ein, the­ma­ti­sie­ren dann aber den dar­in lie­gen­den Sexis­mus und lei­ten die Auf­merk­sam­keit auf die Flüchtlinge.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wenn die Poli­tik die Blöd­zei­tung deckeln kann, was ist an ihr noch jour­na­lis­tisch unab­hän­gig? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Auch Diek­mann wulfft.

Chris­to­pher Lau­er hat für die Pira­ten­par­tei auf die Regie­rungs­er­klä­rung Klaus Wower­eits geant­wor­tet. Mehr als Bla­bla ist aber nicht herausgekommen.

Ste­fan Nig­ge­mei­er packt sich bei einem n-tv-Interview mit Über­le­ben­den des Schiffs­un­glücks in Ita­li­en an den Kopf.

Blog­ger wegen Bil­der abmah­nen ist gera­de in.

Und wäh­rend ich mir noch die Fra­ge stel­le, Wie lan­ge bleibt denn der Diek­mann noch im Amt?, hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 11. Januar 2012

Die Nachtgeschichten von heute

Lesezeichen vom 11. Januar 2012

Die Nachtgeschichten von heute

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Pinnwand
Schriftgröße
Seite 1 von 212