Guten Morgen

Morgenkaffee Manch­mal staunt man schon, wer da in Deutch­land auf einem Pro­fes­sorens­es­sel sitzt. Jür­gen Bellers z.B. hält homo­sex­uelle Part­ner­schaften für ein Ver­stoß gegen die Men­schen­rechte. Auch dürfe Sex­u­alerziehung in Schulen nicht über das durch evan­ge­lis­che und katholis­che The­olo­gie vorgegebene Maß erläutert wer­den.

Aufk­lärung darf an Schulen nicht dadurch betrieben wer­den, dass man die Wert­erziehung durch das Eltern­haus infrage stellt

Ich hätte ja Lust, mit Bellers in Grund­schulen im Ruhrge­bi­et zu gehen, wo blaugeschla­gene Schüler zur Schule kom­men. Da kön­nte er den Satz nochmal sagen.

Der Fefe des Tages: Flughafen-Nack­tscan­ner macht Insulin­pumpe kaputt.

Kon­stan­tin Klein berichtet von einem zweitägi­gen Sym­po­sium des Insti­tuts für Rund­funk­tech­nik, eines Think Tanks von ARD, ZDF, Deutsch­landRa­dio, ORF und SRG.

Nicht immer ganz ver­ständlich, aber sehr inter­es­sant ist Boris Fust mit dem The­ma Pirat­en und Musik­er.

Und während ich mir die Frage stelle: Was tun wir eigentlich gegen katholis­che Fun­da­men­tal­is­ten? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee Tilmann Prüfer nimmt das Konzept der Piraten­partei, alles basis­demokratisch, d.i. nur durch Mehrheit­sentschei­dun­gen, zu erfassen, auseinan­der:

Dass ein Einzel­ner die Inter­essen viel­er vertreten kann, kön­nen die Pirat­en nicht glauben. Denn das würde bedeuten, dass es einen gemein­samen Willen gäbe und richtige Lösun­gen. An bei­des glauben die Pirat­en nicht. Für sie gibt es kein gesellschaftlich­es Inter­esse mehr, nur viele Einzelin­ter­essen.

ix hat die zweite Aus­gabe der wired gele­sen und ist zufrieden­er als bei der ersten.

Ein Anony­mous-Hack­er hat sich durch ein Foto der Brüste sein­er Fre­undin ver­rat­en. Das hat­te er mit seinem iPhone auf Twit­ter veröf­fentlicht ohne daran zu denken, dass er mit der Foto-Datei zusät­zlich Dat­en veröf­fentlicht, die direkt zu sein­er Haustür führen. (via)

Und während ich mir die Frage stelle: Däm­mert den Pirat­en bald was? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee Beim Spi­ral­tep­pich meint man, das ganze Gez­erre ums Urhe­ber­recht kön­nte die Kul­tur des Aufnehmens von Musik let­zen Endes begraben.

Fefe hat da mal wieder einen glasklaren Fall von Notwehr.

Heute startet die Aktion alle-gegen-bild.de, die sich gegen das Vorhaben der Bildzeitung richtet, zum Irgend­wasju­biläum am 23. Juni in jeden deutschen Briefkas­ten eine Bildzeitung zu stopfen. Sieht ganz hüb­sch aus.

Und während ich mir die Frage stelle: Schaffe ich es wohl sel­ber, so einen Aufk­le­ber an meinen Briefkas­ten zu kleben? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee Und wieder ein­mal merke ich, dass die Seite schneller läuft ohne die Sta­tis­tik-Plu­g­ins — also raus damit.

Die FAZ beze­ich­net San­dra Mais­chberg­ers Sendung von gestern Abend als beste seit Jahren: Dort wollte Maschmey­er seine neuesten Klei­der zeigen und war dann doch nur blank.

In NRW wer­den heute Straßen­bah­nen, Busse und Kitas bestreikt für die Forderung von 6,5% mehr Gehalt.

Ursu­la von der Leyen will Selb­ständi­ge zur Altersvor­sorge zwin­gen.

Der Fefe des Tages ist heute: Die Brit­ten wollen ihr Straßen­netz pri­vatisieren, weil…

Und während ich mir die Frage stelle: Wann hören die Maschmey­er-Hofierun­gen bei den Öff­is eigentlich auf? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

MorgenkaffeeVielle­icht kippt in NRW heute die rot-grüne Regierung. Denen fehlt zur Durch­bringung ihres Etats eine Stimme. Die kön­nte aber von der FDP kom­men, deren Vertreter an Neuwahlen nichts liegen wird.

Ulrich Horn befasst sich mit der jew­eils lan­desab­hängi­gen Schulpoli­tik — ein deutsches Trauer­spiel — und ärg­ert sich, wie wenig — im Ver­gle­ich zu Wulff — Wirbel darum von den Medi­en gemacht wird.

Japan, die EU und die USA wollen Chi­na über die WTO zur Her­aus­gabe von für Smart­phones so wichti­gen Sel­te­nen Erden zwin­gen. Chi­na antwortet, dass sie aus Umwelt­grün­den nicht mehr abbauen wer­den. Muha­ha. [via]

Dave Win­er mok­iert sich über das “Blasen­gas” von Inter­net­fir­men. Damit meint er so Sachen wie die aktuell in Rede ste­hende Paten­tk­lage Yahoos gegen Face­book. Das Zer­platzen der Blase wür­den sein­er Mei­n­ung nach nur Ama­zon und Apple über­ste­hen, weil diese im Gegen­satz zu Face­book und Twit­ter eigene Pro­duk­te verkaufen kön­nen.

Bei ein­er Nazide­mo gegen die gestri­gen Fes­t­nah­men sind 50 Gegen­demon­stran­ten auf 80 Befür­worter gestoßen.

Und während ich mir die Frage stelle: Hat Oba­ma sein Rück­grat jet­zt endgültig verkauft? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Lesezeichen vom 12. März 2012

Die Nachtgeschichten von heute

  • Update: ± Mais­Menos | rebel:art
  • ARD: NPD-Spitzen­poli­tik­er war eng mit NSU-Ter­rorzelle ver­net­zt | tagesschau.de — In einem Inter­view mit der ARD räumte Schw­erdt ein, dass Uwe Mund­los, eines der mut­maßlichen NSU-Mit­glieder, Ende der neun­ziger Jahre min­destens ein Mal als Fahrer für ihn tätig war. Auf einem der ARD vor­liegen­den Foto vom 17. Jan­u­ar 1998 ist er außer­dem mit der mut­maßlichen NSU-Ter­ror­istin Beate Zschäpe bei ein­er Demon­stra­tion in Erfurt zu sehen. Nur zehn Tage später taucht­en Zschäpe, Mund­los und Böhn­hardt in den Unter­grund ab. Schw­erdt gilt zudem als poli­tis­ch­er Ziehvater von Ralf Wohlleben, der in Unter­suchung­shaft sitzt und das Trio mit ein­er Waffe ver­sorgt haben soll.
  • Fefes Blog — Auch das noch: Die S21-Stresstest-Soft­ware war wohl fehler­haft. Und dreimal dürft ihr rat­en, zu wessen Gun­sten sie sich ver­rech­net!
  • Look­ing at things: Wie der Dik­ta­tor zum DJ wurde | Kul­tur | ZEIT ONLINE
  • Michael Ver­ho­evens Sohn ist arm dran « Ste­fan Nigge­meier — Ich fürchte, dass dieser Artikel nicht nur etwas über die Ahnungslosigkeit von Michael Ver­ho­even aus­sagt, der glaubt, dass man im Inter­net Filme nur stehlen kann, bis endlich die ACTA-Kassen aufgestellt sind. Ich fürchte, dass das Stück und die Tat­sache, dass der »Focus« das so gedruckt hat, auch etwas darüber aus­sagt, in welchem Maß die ACTA-Lob­by bere­it ist, mit Unredlichkeit und Boshaftigkeit für ihre Inter­essen zu kämpfen.
Weiterlesen

Guten Morgen

MorgenkaffeeSebas­t­ian Matthes fordert einen Ersatzbe­griff für Nach­haltigkeit.

Das kalkofis­che Wulff-Inter­view des Tages.

Ja, sich­er, damals als Kri­tik­er bei den Flughafen­scan­nern von Pornoscan­nern rede­ten, da war das aus dem Fen­ster gelehnt. Inzwis­chen hat die Real­ität die Speku­la­tion einge­holt. [via]

Und während ich mir die Frage stelle: Wäre Sprachdeut­lichkeit nicht wün­schenswert­er als Begriffs­be­set­zun­gen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Man reagiert bei der ARD auf Kri­tik, so dass bei der zweit­en Folge von Gottschalk live die Brüche spür­bar weniger wer­den. Bei der Sendung stimmt ger­ade ein­fach vieles: Sie stößt zeitlich und inhaltlich genau in die Lücke, die die Fernsehland­schaft bietet und ist die richtige Mis­chung aus Gottschalk und Live-Fernse­hen, dass man sich aber über die Mediathek auch gut ver­spätet anse­hen kann.

Ja, upsala, da hat jemand wohl sein Memo nicht gekriegt: Der Präsi­dent des nieder­säch­sis­chen Ver­fas­sungss­chutzes geste­ht ein, dass bei Mit­glieder der Linkspartei eben nicht nur, wie zuvor angedeutet, öffentlich zugängliche Infor­ma­tio­nen erar­beit­et wur­den. [via]

Kim Schmitz kommt nicht so schnell auf Kau­tion frei.

Und während ich mir die Frage stelle: Warum gibt es bes­timmte Seit­en und Anbi­eter noch, wenn man Megau­pload so schnell hochge­hen lassen kon­nte? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Weil ger­ade Pirate­bay in den nieder­lan­den zen­siert wird, hat die dor­tige Piraten­partei einen Mir­ror aufgemacht.

Thomas Fricke sieht in der aktuellen Wulf­fkred­itaffäre­berichter­stat­tung eine sinnlose Hatz.

Diese betreiben ger­ade vor allem wieder mal die Springer­me­di­en.

Und während ich mir die Frage stelle: Haben die Kor­rup­tion­sstocher­er ihr Pul­ver eigentlich schon ver­schossen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Und nun mal wieder zu was kom­plett anderem ;-):

Die EU-Kom­mis­sion beschw­ert sich, dass ihr von ihren Mit­gliedsstaat­en nicht genü­gend Infor­ma­tio­nen über die Effizienz der Vor­rats­daten­spe­icherung geliefert wer­den. Ach, was.

Fefe weist darauf hin, dass in Berlin-Wannsee ein Forschungsreak­tor wieder in Betrieb genom­men wer­den soll.

Silke Engel beschw­ert sich über das Rum­genörgel an Chris­t­ian Wulff bei aller berechtigter Kri­tik,

Und während ich mir die Frage stelle: Was wird denn son­st noch im Schat­ten der Wullfkred­i­taufmerk­samkeit einge­fädelt? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen