Gute Nacht, Freunde! https://t.co/wtpCZoHLQi

Artikel-Schlagworte: „CSU“

Spenden gegen Guttenberg

Na, ob das ein Zeichen ist?

Es gibt übrigens Umfragen bei der Tagesschau, bei der Abendzeitung und beim Focus, ob Guttenberg in die Politik zurückkommen soll: Interessanterweise spricht sich jeweils immer eine Mehrheit dagegen aus. Und das bei so vielen Facebook-Fans.

Lesezeichen

Die Nachtgeschichten von heute

  • Fall Guttenberg: Er war’s gar nicht – FAZ | Der Baron ist wieder da: Karl-Theodor zu Guttenberg will von Betrug und Vorsatz immer noch nichts wissen – wenn sich jeder so herausreden wollte, müsste man das Strafrecht ändern.
  • Starbucks‘ Kampf um den deutschen Markt – manager-magazin.de | es gibt ein Land, das Schultz bislang nicht erobern konnte. Ausgerechnet in der Kaffeetrinkernation Deutschland hat er bislang nur 150 Filialen eröffnet und jahrelang unprofitabel gewirtschaftet. Bis 2010 häufte der Konzern hierzulande gut 76 Millionen Euro Verluste an, seitdem dürfte noch einiges dazugekommen sein. Mehrfach musste die Konzernmutter Kapital nachschießen.
  • Comeback-Kampagne: Guttenberg bleibt unglaubwürdig | FTD.de | Der CSU-Politiker, der mehr Talent zur Selbstdarstellung hat als zum Erreichen politische Ziele, weist den Betrugsversuch bei seiner Doktorarbeit weiterhin zurück. Er pocht auf seine alte Behauptung, wonach er nur überfordert gewesen sei, chaotisch gearbeitet habe und die Familie ihn bedrängt habe. Mal abgesehen davon, dass man jemanden mit solchen Defiziten ungern in Regierungsverantwortung sieht: Seine Rechtfertigung, die die hohe Zahl der kopierten Stellen nicht erklären kann, ist auch acht Monate nach seinem Rücktritt nicht glaubwürdiger.
  • Pfefferspray » Euphemismus, Polizei, Schutzwaffe, Übersetzung, Waffe » neusprech.org | Angesichts der Konzentration, in der die Polizei diesen Stoff einsetzt und der daraus resultierenden brutalen Wirkung, darf die Verwendung des Begriffes jedoch als grob fahrlässig gelten.
  • Queryology: Googles ehemaliges Geschäftsmodell | ctrl+verlust |

Lesezeichen

Die Nachtgeschichten von heute

Guten Morgen

MorgenkaffeeFiete Stegers wundert sich über die Kritik, dass sich die Occupy-Bewegung über das Internet organisiert: Ja, wie denn sonst?

Keine gesicherten Hinweise hatte Bundesinnenminister Friedrich vor einer Woche, dass im Geschäftsbereich des Bundesinnenministeriums der Bundestrojaner eingesetzt worden ist. JETZT HAT ER SIE! Dieses Interview mit der FAZ ist eh unglaublich.

Christoph Süß interessiert der Trojaner auch:
[audio:http://cdn-storage.br.de/mir-live/MUJIuUOVBwQIb71S/iw11MXTPbXPS/_2rc_K1S/_AES/_-rc_2gG/111015_0903_orange_Der-Staatstrojaner.mp3|artists=Christoph Süß auf Bayern 2|titles=Staatstrojaner]

Und während ich mir die Frage stelle: Wird Fefe Friedrich stürzen können? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee Tomasz Konicz skizziert die allgemeine Demonstration gegen die Auswüchese des Kapitalismus, die sich von den USA aus verbreitet.

Bundesinnenminister Friedrich ruft die Länder zum Stopp des Einsatzes des Bundestrojaners auf, solange der mehr könne, als er gesetzlich darf. Das ist insofern witzig, als die Länder nicht für die Zollverwaltung zuständig sind, und dadurch, dass er so seinen CSU-Kollegen Herrmann zurecht quasi abwatscht.

Gestern hat sich Volker Pispers mit den Banken beschäftigt:
[audio:http://medien.wdr.de/m/1318311481/radio/wdr2kabarett/wdr2kabarett_pispers_20111011_1050.mp3|artists=Volker Pispers im WDR 2 Kabarett|titles=Banken]

Und während ich mir die Frage stelle: Demonstrieren die Bayern wohl auch eines Tages gegen die CSU? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Wo ist Michel Houellebecq? Ein französisches Blog vermeldet, dass der französische Bestseller-Autor verschütt gegangen ist.

Kein Hulu: Die deutschen Privatsender verschlafen das Internetzeitalter.

Angesichts der aktuellen Europa-Politik der CSU wünscht sich Heribert Prantl den Stoiber zurück.

Und während ich mir die Frage stelle: Wozu soll das Internet noch mal genau ins Fersehen? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Lesezeichen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Eine ARD-Reportage nimmt sich das hässliche Bild des WWF zur Brust: Ist der WWF mitverantwortlich für Umweltzerstörungen?

Thomas Stadler wundert sich über das belehrungsresistente Festhalten an der Vorratsdatenspeicherung.

Bei der Süddeutschen Zeitung wundert man sich nicht darüber, dass Wähler sich entnervt von der Politik abwenden, wenn Bildungsbetrüger wie Silvana Koch-Mehrin oder Dieter Jasper von ihren Parteien unkritisiert im Amt verbleiben.

Und während ich mir die Frage stelle: Gibt es so etwas wie einen Politikerbußzeitraum? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Lesezeichen

  • Grüne, wie haltet ihr es mit eurer neuen Medienmacht? – taz.de – Nun hatten die Grünen auf Bundesebene mit Blick auf das ZDF und den von der Union 2009 inszenierten Rauswurf des Chefredakteurs Nikolaus Brender in der Tat deutliche Töne gegen den Einfluss von Regierungsvertretern in den Gremien des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gespuckt. Aus der Position der Regierungsverantwortung sieht das jetzt schon anders aus: Die Regierung habe nun mal zwei Sitze in dem Gremium, heißt es bei den Stuttgarter Grünen, diese zu besetzen sei "ihr ganz selbstverständliches Recht". Allerdings schreibt der SWR-Staatsvertrag nicht vor, dass es auch wirklich Regierungsmitglieder sein müssen – es könnten auch parteipolitisch nicht eindeutig zugeordnete Personen sein.
  • ZDFheute | Nachrichten – Frankfurter Polizist ist jetzt Islamist – Entsprechend extrem argumentiert Roman R.: "Knallenge Jeans und nur ein Tuch auf dem Kopf – ist das das, was Allah von uns möchte? Wohl kaum!" Und weiter: "Dass Frauen vergewaltigt werden, hat auch damit zu tun, weil sie ihre Reize zeigen", zitiert der NDR den Hassprediger. Zum Islam gekommen sei er, weil diese Religion vom Westen gedemütigt werde, weil über sie Lügen verbreitet würden.
  • Zeitung: FDP droht CSU nach Landtags-Eklat mit Koalitions-Ende | Inland | Reuters

Guten Morgen

Morgenkaffee

Neues von den Plagiatjägern: Vroniplag attestiert der Doktorarbeit des FDP-Politikers Bijan Djir-Sarai bisher auf 20% der Seiten Plagiate.

Bayrische Polizisten beklagen zunehmende Gewalt von gegenüber Polizisten. CSU-Innenminister Herrmann fordert nun das, was alle Konservative in solchen Fällen fordern: Härtere Strafen.

Islamwissenschaftler Reinhard Schulze erklärt das Protestpotential in arabischen Staaten mit der steigenden Arbeitnehmerzahlen von Frauen.

Und während ich mir die Frage stelle: Wann investiert man endlich mehr in kulturelle Jugendarbeit? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Jul    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
    • none
Seite 4 von 7« Erste...23456...Letzte »