Guten Morgen

Morgenkaffee Das Bun­desver­fas­sungs­gericht gibt der Oppo­si­tion im Deutschen Bun­destag Recht, dass die Bun­desregierung sie in Sachen Europa­poli­tik unzure­ichend informiert habe.

Die CSU spielt inzwis­chen schon eine Wahlnieder­lage in Bay­ern durch.

Die EM-Wett-Kurse gestern waren mir dann doch zu schwach, um zu tip­pen. Dafür geht es heute auf Frankre­ich (gegen Schwe­den) und auf Eng­land (gegen die Ukraine), wodurch ich dann den Ukrain­ern die Dauemn drück­en kann, und wenn nicht, freut sich mein Wet­tkon­to.

Und während ich mir die Frage stelle: Würd der See­hofer denn auch einen Junior­part­ner abgeben? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Der CSU-Gen­er­alsekretär möchte alle Bun­destagsab­ge­ord­neten der Linkspartei unter Gen­er­alver­dacht stellen.

Kleine Selb­stre­f­erenz: Eigentlich wollte ich nur ein schönes Foto verbloggen und dann tex­tete ich ein­fach was drumzu: Schrot­tiges in Düs­sel­dorf.

Christoph Süß fragt mal aktuell nach den Ver­fas­sungfein­den: [audio:http://cdn-storage.br.de/mir-live/MUJIuUOVBwQIb71S/iw11MXTPbXPS/_2rc_71S/_-iS/_-rH9AFH/120128_1002_orange_Verfassungsfeinde-rechts-und-links.mp3|artists=Chrisoph Süß auf Bay­ern 2|titles=Verfassungsfeinde rechts und links]

Und während ich mir die Frage stelle: Hat der Ver­fas­sungss­chutz eigentlich auch sich selb­st zu schützen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Lesezeichen vom 26. Dezember 2011

Die Nachtgeschichten von heute

Weiterlesen

Lesezeichen

Die Nachtgeschichten von heute

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee Inzwis­chen ist auch Gut­ten­bergs Ortsvere­in nicht mehr ganz so gut auf ihn zu sprechen. Damit ist fraglich, ob er ihn nochmal als Kan­di­dat­en für den Bun­destag auf­stellt.

Im Arbeits­markt scheint die Krise noch nicht anzukom­men, aber die Zahlen sind auch etwas unklar.

Das Küchen­ra­dio ist zum 5. Geburt­stag von neunetz.com gegan­gen.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist Gut­ten­berg eigentlich ger­ade arbeit­s­los? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Lesezeichen

Die Nachtgeschichten von heute

  • Fall Gut­ten­berg: Er war’s gar nicht — FAZ | Der Baron ist wieder da: Karl-Theodor zu Gut­ten­berg will von Betrug und Vor­satz immer noch nichts wis­sen — wenn sich jed­er so her­ausre­den wollte, müsste man das Strafrecht ändern.
  • Star­bucks’ Kampf um den deutschen Markt — manager-magazin.de | es gibt ein Land, das Schultz bis­lang nicht erobern kon­nte. Aus­gerech­net in der Kaf­feetrinker­na­tion Deutsch­land hat er bis­lang nur 150 Fil­ialen eröffnet und jahre­lang unprof­ita­bel gewirtschaftet. Bis 2010 häufte der Konz­ern hierzu­lande gut 76 Mil­lio­nen Euro Ver­luste an, seit­dem dürfte noch einiges dazugekom­men sein. Mehrfach musste die Konz­ern­mut­ter Kap­i­tal nach­schießen.
  • Come­back-Kam­pagne: Gut­ten­berg bleibt unglaub­würdig | FTD.de | Der CSU-Poli­tik­er, der mehr Tal­ent zur Selb­st­darstel­lung hat als zum Erre­ichen poli­tis­che Ziele, weist den Betrugsver­such bei sein­er Dok­torar­beit weit­er­hin zurück. Er pocht auf seine alte Behaup­tung, wonach er nur über­fordert gewe­sen sei, chao­tisch gear­beit­et habe und die Fam­i­lie ihn bedrängt habe. Mal abge­se­hen davon, dass man jeman­den mit solchen Defiziten ungern in Regierungsver­ant­wor­tung sieht: Seine Recht­fer­ti­gung, die die hohe Zahl der kopierten Stellen nicht erk­lären kann, ist auch acht Monate nach seinem Rück­tritt nicht glaub­würdi­ger.
  • Pfef­fer­spray » Euphemis­mus, Polizei, Schutzwaffe, Über­set­zung, Waffe » neusprech.org | Angesichts der Konzen­tra­tion, in der die Polizei diesen Stoff ein­set­zt und der daraus resul­tieren­den bru­tal­en Wirkung, darf die Ver­wen­dung des Begriffes jedoch als grob fahrläs­sig gel­ten.
  • Query­ol­o­gy: Googles ehe­ma­liges Geschäftsmod­ell | ctrl+verlust |
Weiterlesen

Lesezeichen

Die Nachtgeschichten von heute

  • Vor­trag bei Sicher­heit­sta­gung: Gut­ten­berg kehrt auf die inter­na­tionale Bühne zurück — SPIEGEL ONLINE | In Deutsch­land laufen gegen Gut­ten­berg noch immer Ermit­tlun­gen wegen Ver­let­zung des Urhe­ber­rechts auf­grund der zahllosen Pla­giate in sein­er Dok­torar­beit. Obwohl die Prü­fung der Staat­san­waltschaft Hof schon seit mehr als einem hal­ben Jahr andauern, hat die Behörde immer noch keine Entschei­dung getrof­fen, ob sie Anklage erheben will oder nicht.
  • Hans Peter Uhl: „Geboren im Inter­net“ | Jacob Jung Blog | „Geboren im Inter­net“ ist Hans-Peter Uhl ganz sich­er nicht. Der 67-jährige CSU-Poli­tik­er stammt aus Tübin­gen und war irgend­wie immer schon „anders“.
  • Kom­men­tar: Min­is­terin Schröder ist Ver­ant­wor­tung nicht gewach­sen | tagesschau.de | Schröder ist als Min­is­terin für die Bun­de­spro­gramme gegen Recht­sex­trem­is­mus ver­ant­wortlich. Erst seit knapp zwei Jahren ist sie im Amt — und hat dabei in der Fach­welt bere­its für viel Auf­se­hen gesorgt: Erfol­gre­iche Pro­jek­te für Demokratie wur­den behin­dert, ide­ol­o­gis­che Debat­ten über Demokratieklauseln ini­ti­iert und Geld für sinnlose Pro­jek­te ver­bran­nt. Höhep­unkt dieses grotesken Schaus­piels: Der Jun­gen Union Köln wur­den Bun­desmit­tel bewil­ligt, um eine Fahrt gegen Link­sex­trem­is­mus nach Berlin zu ver­anstal­ten, mit einem “gemein­samen Aus­flug ins Nachtleben”. Eine Sauf­tour für den Parteinach­wuchs mit fre­undlichen Grüßen aus dem Fam­i­lien­min­is­teri­um. Das Geld gegen Rechts wurde hinge­gen gekürzt.
  • Umfrage: Ver­trauen in die FDP fällt auf null Prozent | ZEIT ONLINE |
Weiterlesen

Guten Morgen

MorgenkaffeeFiete Ste­gers wun­dert sich über die Kri­tik, dass sich die Occu­py-Bewe­gung über das Inter­net organ­isiert: Ja, wie denn son­st?

Keine gesicherten Hin­weise hat­te Bun­desin­nen­min­is­ter Friedrich vor ein­er Woche, dass im Geschäfts­bere­ich des Bun­desin­nen­min­is­teri­ums der Bun­de­stro­jan­er einge­set­zt wor­den ist. JETZT HAT ER SIE! Dieses Inter­view mit der FAZ ist eh unglaublich.

Christoph Süß inter­essiert der Tro­jan­er auch:
[audio:http://cdn-storage.br.de/mir-live/MUJIuUOVBwQIb71S/iw11MXTPbXPS/_2rc_K1S/_AES/_-rc_2gG/111015_0903_orange_Der-Staatstrojaner.mp3|artists=Christoph Süß auf Bay­ern 2|titles=Staatstrojaner]

Und während ich mir die Frage stelle: Wird Fefe Friedrich stürzen kön­nen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee Tomasz Kon­icz skizziert die all­ge­meine Demon­stra­tion gegen die Auswüch­ese des Kap­i­tal­is­mus, die sich von den USA aus ver­bre­it­et.

Bun­desin­nen­min­is­ter Friedrich ruft die Län­der zum Stopp des Ein­satzes des Bun­de­stro­jan­ers auf, solange der mehr könne, als er geset­zlich darf. Das ist insofern witzig, als die Län­der nicht für die Zol­lver­wal­tung zuständig sind, und dadurch, dass er so seinen CSU-Kol­le­gen Her­rmann zurecht qua­si abwatscht.

Gestern hat sich Volk­er Pis­pers mit den Banken beschäftigt:
[audio:http://medien.wdr.de/m/1318311481/radio/wdr2kabarett/wdr2kabarett_pispers_20111011_1050.mp3|artists=Volker Pis­pers im WDR 2 Kabarett|titles=Banken]

Und während ich mir die Frage stelle: Demon­stri­eren die Bay­ern wohl auch eines Tages gegen die CSU? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen