Guten Morgen

morgenkaffee

Die Huff­in­g­ton Post wird an AOL verkauft. Der Kauf­preis für das mit 1 Mio. Dol­lar errichtete Blog liegt bei 315 Mio. Dol­lar. Und da sage noch jemand, mit Blogs ließe sich kein Geld ver­di­enen.

Die SPD will Ärzten an den Kra­gen, die in ihrer Prax­is Pri­vat­pa­tien­ten bevorzu­gen. Da hät­ten sie allerd­ings viel Arbeit.

Christoph Süß, von dem ich immer noch nicht weiss, wieso er nur im Drit­ten zu sehen ist, wun­dert sich über die abge­sagte Frauen­quote. Köstlich:
[audio:http://cdn-storage.br.de/mir-live/bw1XsLzS/bLQH/bLOliLioMXZhiKT1/iLCpbHJG/uwQtsKFCuwJC/_2rc_K1S/_-JS/_-Fc5U1S/uLoXb69zbX06/110205_0903_orange_Frauenquote-abgesagt.mp3]

Und während ich mir die Frage stelle: Kommt jet­zt die deutsche Wirtschaft mal auf die Idee, in Blogs ern­sthaft zu investieren? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[ Foto: Luc van Gent ]

Weiterlesen