Gute Nacht, Freunde! https://t.co/wtpCZoHLQi

Guten Morgen

Morgenkaffee

Russische Medien zitieren einen angeblich deutschen Wissenschaftler namens Professor Lorenz Haag mit prorussischen Informationen. Nur: Den kennt in Deutschland niemand.

Apropos russische Medien: Bei denen steht Udo Ulfkotte wohl auch hoch im Kurs. Nur böse Menschen da draußen.

In Südkorea sind unter jungen Menschen Gesichtsoperationen total in.

Und während ich mir die Frage stelle: Wen könnten die Russen denn als nächstes interviewen? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Das Verwaltungsgericht Karlsruhe hat das so genannte racial profiling untersagt.

Die Krautreporter haben ihre Pforten nun auch für Nichtkunden geöffnet. Wer das Original kennt, wird nicht überwältigt sein. Kann ja aber auch noch kommen.

Das Bundesverfassungsgericht urteilt im Gegensatz zum OLG Naumburg zu Gunsten ehemaliger DDR-Heimkinder.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist die Rasterfahndung noch erlaubt und aktiv? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Späte Adelung: Hausverbot für die heute-show im Bundestag wegen Rumlügens und Verstoßes gegen die Hausordnung.

Angeblich sind jetzt auch 5 Jungs aus meiner Heimatstadt für einen islamischen Staat in den Krieg gezogen – und zuhause wird für Einschüchterungen gesorgt. Heard that sound before.

Es gibt jetzt eine Zeichenmaschine zum Selberbasteln. Lustige Musik, aber irgendwie möchte ich weiterhin lieber selber ganz gut zeichnen und schreiben können als eine Maschine dazu zu verwenden.

Und während ich mir die Frage stelle: Stirbt die Handschrift aus? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Heute ist der 200. Jahrestag der Londoner Bierflut.

Frau Kreis plädiert für mehr Gelassenheit und Kritikfähigkeit in Frauenblogs. Und dazu schreibt sie einen ganz feinen Text, wie sie selber Blogs liest, rezipiert und nutzt.

Wer übers Wochenende Zeit zum Lesen im Netz findet, dem seien nun noch pauschal Don Dahlmanns Links empfohlen, die alle an mir vorbei gegangen sind.

Und während ich mir die Frage stelle: Gibt es jetzt Frauenzeitschriften und Frauenblogs, aber keine bis kaum Männerzeitschriften und Männerblogs? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Die Bundesregierung wird von einer Familie aus dem Jemen, die Opfer eines Dronenanschlages geworden sind, verklagt, weil sie behaupten, der Angriff sei unter Einbeziehung einer US-Basis in Deutschland von sich gegangen.

Eine Sendereihe, die man im Hinterkopf behalten sollte, ist die vom SWR3 produzierte betrifft. Gestern schon verlinkt, heute die nächste Empfehlung: Die Holzlüge [ Video ]. Der Inbegriff des Umwelt schonenden und Gemütlichkeit erzeugenden Heizens droht, ein Schuss ins Knie zu werden.

In der AfD gibt es relativ viele Einzelfälle von Fremdenfeindlichkeit, so Bernd Lucke, aber sie ziehe keine Rechtsradikale an. Nee, is klar.

Und während ich mir die Frage stelle: Muss man sich einen kleinen rechten Pöbel in der demokratie warm halten, der immer dafür sorgt, dass die bloß populistischen Parteien kaputt gehen? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Christian Bartels fand die RTL-Fußballberichterstattung am gestrigen Abend blamabel.

Wo wir gerade beim Fußball sind: Ein Quadrocopter hat das Spiel Serbien gegen Albanien abbrechen lassen.

Schöne, runde Geschichte: Jugendliche Räuber geben geraubtes Handy zurück, weil es ihnen zu alt ist, woraufhin das Opfer mit dem Handy die Polizei ruft, um die Jungs festnehmen zu lassen.

Und während ich mir die Frage stelle: Was für einen Schaden nähme eigentlich der deutsche Fußball, wenn man mal nicht zur EM fährt? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Flusskiesel trinkt mit Flöte und Schorle ein Albert Heijn basic premium lager.

Interessante Grafik: Die Kaltmieten in Deutschland gemessen am Einkommen.

Der Bastard hat alle verwendeten Stücke aus dem letzen Tatort „Im Schmerz geboren“ in eine Playlist gepackt: Drei Stunden Unterhaltung.

Und während ich mir die Frage stelle: Sendet die ARD bald einen Bildungsvideotextticker, damit man noch mitkommt? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Der erste Blog feiert dieser Tage seinen 20. Geburtstag und John Naughton gratuliert Erfinder Dave Winer hierzu.

Das Küchenradio stellt das Projekt Berlin in den 90ern vor.

In Italien gibt es jetzt auf’s Brot streichbares Bier.

Und während ich mir die Frage stelle: Fragen die Polizisten bei der Kontrolle bald, ob man gefrühstückt habe? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Kathy Sierra hat ihre Haltung zu Trollen niedergeschrieben. Der Text hat mich an eine merkwürdige Episode mit einem Troll von Julia Seeliger erinnert. Damals hatte ich irgendwie einen kritischen Artikel zu Julia Seeliger geschrieben und der wurde ohne Anfrage auf irgendeinem anonymen Blog veröffentlicht. Ich schrieb den Blogbetreiber an, dass ich das nicht wünsche. Er kam dem, so weit ich noch weiß, nicht nach sondern meinte, so eine Art Verbrüderung anzetteln zu können, Brüder im Geiste und so, weil Julia Seeliger gestoppt werden müsse. Genau diese Ansicht hat der Text von Kathy Sierra wieder in mir wachgerufen und insofern finde ich ihren Text ziemlich gut, wenn ich auch ihre dystopische Schlussfolgerung nicht teilen mag. (Dem Troll damals habe ich zumindest verbal entgegengehalten, aber der war so hinter einer Wand, da war nicht viel zu machen.)

Und während ich mir die Frage stelle: Ist „Troll“ eigentlich ein Kampfbegriff? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

In England spekuliert man auf Grund eines Tweets von J.K. Rowling über weitere Harry-Potter-Geschichten.

Die AfD hat in Sachsen-Anhalt einen schicken rechten Skandal.

Öfters mal Zygmunt Bauman lesen:

RACK: Die Pointe Ihrer Argumentation aber ist, daß die konsumistische Struktur unserer Gesellschaft auf die Menschen selbst zurückschlägt: Sie modellieren sich nach der Form von Waren.

BAUMAN: Die Macht der Machtlosen in der konsumistischen Gesellschaft ist der Konsum. Menschen sind nicht von vornherein und in allem determiniert, sie haben die Möglichkeit, sich selbst zu erschaffen, sich selbst zu definieren. Diese Macht realisieren sie, indem sie sich ins Marktgeschehen einmischen, indem sie einkaufen und konsumieren und dadurch eine bestimmte gesellschaftliche Position einnehmen. Aber es geht beim Konsum – wie man naiverweise vielleicht annehmen könnte – nicht um den Besitz von Dingen. Die konsumistischen Verhaltensmuster beruhen nicht auf dem Wunsch, immer mehr zu besitzen, sondern auf der Sehnsucht nach dem schnellen und stetigen Wechsel. Die Verlockungen des konsumistischen Lebensstils entspringen dem beschleunigten Veralten der Dinge, also man muß sie umgehend wieder loswerden.

Und während ich mir die Frage stelle: Kann man eigentlich sinnstiftend zwischen ‚Kaffee konsumieren‘ und ‚Kaffeekonsum betreiben‘ unterscheiden? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Jul    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
    • none
Seite 20 von 114« Erste...10...1819202122...304050...Letzte »