Guten Morgen, liebe Folglinge! ☕

Guten Morgen

morgenkaffee

Mar­cus Jau­er kommt mit sei­nem Arti­kel Deut­sche Blog­ger stark in Bedräng­nis. Zunächst waren nur eini­ge Leser über den kurz zur re:publica 2010 erschei­nen­den Arti­kel etwas ange­säu­ert, aber nun wird die Kri­tik lang­sam ein­schnei­dend. Spür­bar lako­nisch hat­te Jau­er in die­sem Arti­kel geschrieben:

Er habe ein wer­ti­ges Umfeld gewollt, sagt Robin Meyer-Lucht. Aber weil er von allen Blog­gern, die man getrof­fen hat, der ein­zi­ge ist, der kon­trol­lie­ren will, womit er zitiert wird, sagt er das jetzt nicht.

War­um Jau­er her­aus­hebt, das Meyer-Lucht der ein­zi­ge sei, der kon­trol­lie­ren möch­te, womit er zitiert wird, mag Inter­pre­ta­ti­ons­sa­che sein. Jeden­falls wer­den das künf­tig wesent­lich mehr Per­so­nen bei Jau­er tun: Sowohl John­ny Häus­ler bei Spree­blick als auch Felix Schwen­zel bei wirres.net sagen, dass Jau­er eini­ge ihrer Zita­te schlicht erfun­den hat. Und wer möch­te schließ­lich schon mit­tels Post­kar­ten zitiert wer­den, die zufäl­lig in der Woh­nung hängen?

Die­ter Matz geht in sei­nem Blog Matz ab! fel­sen­fest davon aus, dass der HSV heu­te sei­nen Trai­ner Bru­no Lab­ba­dia raus­wirft. [10:55h: Bru­no Lab­ba­dia ist ent­las­sen.]

Und Fried­rich Küp­pers­busch wirft wie­der ein­mal einen äußerst amü­san­ten Rück­blick auf die Woche, den man ein­fach selbst ganz lesen sollte.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wer­den eigent­lich nur dann Zei­tungs­ar­ti­kel ver­ris­sen, wenn sie auch kos­ten­los online ste­hen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[Foto: Luc van Gent]

Guten Morgen

morgenkaffee

In der Süd­deut­schen Zei­tung läu­tet die Letzte-Wahlkampf-Skandale-vor-der-Wahl- Woche ein: Ein omi­nö­ses Tele­fon beschäf­tigt Hans Ley­en­de­cker und Johan­nes Nit­sch­mann. Die NRW-CDU steht in Ver­dacht den heu­ti­gen Wahl­kampf­ma­na­ger Boris Ber­ger mit einem 1-Euro-Mercedes gelockt zu haben. Rütt­gers weiß von nichts.

Zum Welt­tag des Buches haben Redak­teu­re bei der Süd­deut­schen Zei­tung ihre Top 100 zusam­men­ge­stellt und kommentiert.

Lin­da de Mol ver­schenkt Call­boys: Falk Mede­ja bereich­tet bei Mei­ne Güte, dass man in den Nie­der­lan­den für ein Neu-Abo der Zei­tung Lin­da zwei Stun­den Sex mit einem Call­boy gewin­nen kann. Bewor­ben wird die Akti­on von Lin­da de Mol.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Dür­fen sich da eigent­lich nur Frau­en ein Abo holen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[Foto: Luc van Gent]

Guten Morgen

morgenkaffee

Simon Colum­bus war auf der 10. Netzwerker-Tagung der SPD und durf­te sich da von Huber­tus Heil anhö­ren, dass die SPD damals im Bun­des­tag “aus Feig­heit” dem Zugangs­er­schwe­rungs­ge­setz zuge­stimmt habe. Das klingt ja schon bei­na­he nach einer Entschuldigung.

Herr Paul­sen nimmt sich die Zeit, etwas zu sei­nen Kind­heits­er­in­ne­run­gen über den Grü­no­fan­ten zu schrei­ben und des­sen Revi­val einzufordern.

Aria­ne Brey­er disst die Oliver-Pocher-Show bezüg­lich deren Vor­ha­bens, den Zweit­plat­zier­ten von Deutsch­land sucht den Super­star in die Sen­dung zu holen, was ein wenig an die Ein­la­dung des Calgon-Mannes von Ste­fan Raab erin­nert, aber schei­tern wird.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: War­um schreibt man eigent­lich über eine Sen­dung, die lang­wei­lig ist, mit einem Moderar­tor, der anö­det, bei der ein Sän­ger ein­la­den wer­den soll, den man nicht hören möch­te? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[Foto: Luc van Gent]

Guten Morgen

morgenkaffee

Am Land­ge­richt Leip­zig sind die Ver­ge­wal­ti­ger eines Jugend­li­chen, der wegen Schwarz­fah­ren im Knast saß, zu hohen Jugend­stra­fen ver­ur­teilt wor­den. Die Land­tags­frak­ti­on der Grü­nen wirft die inter­es­san­te Fra­ge auf, wes­we­gen Jugend­li­che bei Baga­tell­de­lik­ten über­haupt in Haft genom­men werden.

Deef haut heu­te mor­gen die Kurz­ge­schich­te Luzi und Caro raus.

Nach einer aktu­el­len Umfra­ge erwägt ein Vier­tel aller Katho­li­ken den Kirchenaustritt.

Bei der Süd­deut­schen Zei­tung zit­tert man, wir wer­den alle ster­ben dass durch einen neu­en Facebook-Button, der auf Inter­net­sei­ten ein­ge­bun­den wer­den kann (s.u.), der glä­ser­ne Nut­zer entstünde.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Ist es eigent­lich okay, glä­ser­ner Nut­zer zu sein, solan­ge man nicht glä­ser­ne Per­son ist? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[Foto: Luc van Gent]

Guten Morgen

morgenkaffee

Bei der FAZ traut man der Geschich­te des Wir-in-NRW-Blogs im Gegen­satz zur Süd­deut­schen ges­tern über­haupt nicht und ver­mu­tet, aller­dings ohne wei­te­re Bele­ge, dass es sich bei die­ser Akti­on ledig­lich um eine Schlamm­schlacht der SPD han­delt. Spä­tes­tens nach­dem man sich beim Wir-in-NRW-Blog eitel zurech­net, der Erst­den­ker einer nordrhein-westfälischen Ampel-Koalition zu sein und kri­tik­los Spit­zen­po­li­ti­ker von Rot-Grün im Blog Wahl­kampf trei­ben lässt, kann von einer Unpar­tei­lich­keit des Blogs auch kei­ne Rede mehr sein.

Rou­ven hat in einer ZDF-Sendung sei­nen Lieb­lings­wohn­zim­mer­ein­rich­tungs­ge­gen­stand wie­der­ge­fun­den.

Felix Schwen­zel hat ges­tern im Zug von Ber­lin nach Ham­burg ein paar podCast-Interviews auf sei­nem Lap­top gefun­den und fühl­te sich her­vor­ra­gend unter­hal­ten.

Chris­ti­ne Dös­sel hat fol­gen­des frän­ki­sche April Hai­ku bekom­men, das man heu­te in der Früh­stücks­pau­se mal kurz aus­wen­dig ler­nen sollte:

schau nauf däi wam­bäddn wolkn

anne wam­bäd­dä wäi di andä

däi freg­gä gehm kann rouh bis reengd

Dage­gen ist Islän­disch ja pupsig.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Sind sol­che die Gedan­ken antur­nen­den Über­ra­schun­gen eigent­lich näher gehend für den Beschenk­ten als mate­ri­el­le? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[Foto: Luc van Gent]

Guten Morgen

morgenkaffee

Die Süd­deut­sche Zei­tung nimmt sich heu­te einer Geschich­te des Wir-in-NRW-Blogs an, das eine E-Mail ver­öf­fent­licht hat­te, die eine merk­wür­di­ge Spen­den­de­kla­ra­ti­on des Auto­rei­fen­her­stel­lers Hel­la aus Lipp­stadt offen­legt. Dar­auf­hin hat­te sich Hel­la an das Finanz­amt gewen­det und um eine Kor­rek­tur der Anga­ben gebe­ten. In der Ein­d­ord­nung die­ses Falls ist die Süd­deut­sche aller­dings weit­aus zurück­hal­ten­der als der Wir-in-NRW-Blog, das eine star­ke Nähe zu rot-grün aufweist.

Zudem schreibt die Süd­deut­sche über einer selt­sam initi­ier­te Arbeits­lo­sen­pro­test­ak­ti­on, die die NRW-CDU im Land­tags­wahl­kampf 2005 ein­ge­fä­delt haben soll:

Aus der SZ vor­lie­gen­den Ver­mer­ken geht her­vor, dass die CDU-Zentrale und ihre dama­li­ge PR-Agentur im Land­tags­wahl­kampf auch eine Arbeitslosen-Initiative für Rütt­gers initi­iert und gesteu­ert hat­ten. “In Sachen Akti­on ‚Arbeits­lo­se vor der Staats­kanz­lei” , schlug ein dama­li­ger Kampagnen-Planer den Rüttgers-Strategen vor, dass “nicht die CDU als Absen­der, son­dern noch eine exakt zu benen­nen­de ‘Wähler-Initiative’ auf­tre­ten”. In “min­des­tens zehn Arbeits­agen­tu­ren” sei­en die Arbeits­lo­sen “für eine Foto­stre­cke vor der Staats­kanz­lei zu rekrutieren”.

Das Street­girl hat sich nach län­ge­rer Zeit wie­der geme­delt und gleich zwei Arti­kel ver­öf­fent­licht. Es bleibt ja durch das blo­ße Lesen für den Leser unnach­weis­bar, ob ihr Blog rea­le Geschich­ten oder gut erfin­de­ne Fik­tio­nen über das Leben einer Pro­sti­tu­ier­ten ent­hält. Ich für mei­nen Teil wür­de jeden­falls genau sol­che Geschich­ten ver­su­chen nie­der zu schrei­ben, wenn ich ein ähn­li­ches, fik­ti­ves Blog betrei­ben wollte.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Ab wel­chem Zeit­punkt hat man eigent­lich zuviel von Geschich­ten­er­zäh­lern, von denen man nicht über­prü­fen kann, ob ihre Geschich­ten nicht in wesent­li­chen Punk­ten unwahr sind? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[Foto: Luc van Gent]

Guten Morgen

morgenkaffee

Der Spie­gel küm­mert sich heu­te um die Face­book Fal­le, was nach einem Blog­ein­trag von Sascha Lobo klingt. Aber anders als Lobo redet Spie­gel über eine Fal­le für Unter­neh­men, bei der sich Benut­zer spon­tan gegen die­se rich­ten. Lobo redet über sich selbst. ÜBERRASCHUNG!

Don Dah­l­man schwelgt einen Text lang in sei­ner musi­ka­li­schen Ver­gan­gen­heit und erzählt von dem Ein­druck, den Joe Cocker vor lan­ger Zeit auf ihn gemacht hat.

Johan­nes Boie the­ma­ti­siert in der Schalt­zen­tra­le Unstim­mig­kei­ten mit Tho­mas Knüwer und Tho­mas Stad­ler. Und letz­te­rer ant­wor­tet auch.

In Dren­stein­furt (NRW) sind 12 Post­au­tos aus­ge­brannt. Die Staats­an­walt­schaft ver­mu­tet dahin­ter links­ex­tre­mis­ti­sche Täter mit dem Motiv, dass DHL Logistik-Aufträge der Bun­des­wehr nach Afgha­ni­stan durch­führt. Ähn­li­che Anschlä­ge habe es schon in Ham­burg und Ber­lin gegeben.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Links­ex­tre­mis­ten in Dren­stein­furt??? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[Foto: Luc van Gent]

Guten Morgen

morgenkaffee

What we need are a few cra­zy peop­le; look at what we have reached with the nor­mal ones (Geor­ge Ber­nard Shaw): Chris­toph Schlin­gen­sief war auch auf der Tagung in Ber­lin, wenn auch nicht auf der Blog­ger­ta­gung, son­dern auf der Plan C, wo er sein Open­pro­jekt in Arfi­ka vor­ge­stellt hat, was offen­sicht­lich inter­es­siert ange­kom­men ist.

Litt­le James erzählt davon, wie es sie am Wochen­en­de in ihrem schnie­ken neu­en Auto auf der A44 beim Anblick eines in Schalke-Stil dach­ge­deck­ten Hau­ses bei­na­he in die Leit­plan­ken geris­sen hätte.

Der Wir-in-NRW-Blog ver­öf­fent­licht heu­te eine wei­te­re E-Mail aus dem Inne­ren der NRW-CDU, in der deut­lich wird, wie Poli­tik um Spen­den­gel­der so scha­chert. Alles Schmutz­wahl­kampf wird man bei der CDU wie­der sagen, als ob die­se Din­ge mitt­ler­wei­le nicht schon ganz allei­ne für sich sprächen.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wie­viel Auf­wand betreibt die CDU eigent­lich wohl, um öffent­lich dau­ernd ihre eige­ne Kor­ru­pier­bar­keit weg zu PRlern? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[Foto: Luc van Gent]

Guten Morgen

morgenkaffee

Es gibt doch noch sinn­vol­le Nach­trä­ge zur re:publica: Kiki beschreibt ihren zwei­ten Tag [ hier den drit­ten ] und man ist als Leser schon sehr froh, end­lich mal einen kri­ti­schen Text vor­ge­legt zu bekom­men, der nicht ledig­lich den rei­nen Ablauf eines Tagungs­ta­ges wie­der­gibt. Auch sprach­lich hebt die­ser sich heraus.

Nes­sy hat etwas gekramt und schö­ne alte Fotos ihrer Island-Reise gefunden.

Ste­fan Nig­ge­mei­er hält fest, wie der Kampf von Sil­va­na Koch-Mehrin gegen die Tagesschau-iPhone-Applikation klä­gich geschei­tert ist und wie die­ser für deut­sche Medi­en auf ein­mal völ­lig unin­ter­es­sant ist.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: War­um sind Blogger-Tagungen eigent­lich nur so lan­ge sie lau­fen inter­es­sant? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[Foto: Luc van Gent]

Guten Morgen

morgenkaffee

Re:publica, re:publica, re:publica, so lang­sam kriegt man bei all dem Geschwätz über die Blog­ger­kon­fe­renz wie­der Lust auf rich­ti­ge Inhal­te. Tho­mas Knüwer meint, in Peter Kru­se einen klei­nen Blogger-Heilsbringer für Wirt­schafts­un­ter­neh­men gefun­den zu haben, Mar­kus Becke­dahl ver­weist auf die angeb­lich wei­ten Ein­fluss der neu­en sozia­len Medi­en, Johan­nes Boie dar­auf, dass die re:publica eine dezi­diert lin­ke Kon­fe­renz gewor­den sei, und für Don Dah­l­mann ist mit dem Abschluss der re:publica 2010 ein­fach eine Par­ty zu Ende gegan­gen.

Andrea Die­ner ärgert sich noch ein wenig über die Zwangs­ja­cke, in der man Blog­ger bei der FAZ ste­cken möch­te, dabei ver­ken­ne man die Unge­bun­den­heit von Blog­gern, sich mit dem zu beschäf­ti­gen, wor­auf man gera­de Lust hat. Bei Carta.info arbei­tet man an einer Schirrmacher-Verschwörungstheorie, die so abstrus ist, dass sie hin­kom­men könnte.

Auch Alban Niko­lai Herbst ärgert sich über einen FAZ-Artikel. Die­ses Mal aber über Wenn sich Lite­ra­tur im Inter­net ver­fängt von Tho­mas Hettche.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Seit wann haben denn wie­der Klein­red­ner soviel zu sagen in der FAZ? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[Foto: Luc van Gent]

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
Seite 113 von 115« Erste...102030...111112113114115