Guten Morgen, liebe Folglinge! ☕

Lesezeichen vom 19.06.2017

Lesezeichen vom 18.06.2017

  • Lach­num­mer Euro­pas “Dass Gross­bri­tan­ni­en zur Lach­num­mer Euro­pas gewor­den ist, hängt direkt mit dem Votum für den Brex­it zusammen.<br><br>
    Leid­tra­gen­de sind die bri­ti­schen Bür­ger, die wäh­rend der Referendums-Kampagne von den Brexit-Befürwor­tern belo­gen und von Tei­len ihrer Pres­se ver­ra­ten und für dumm ver­kauft wur­den. Die Scham­lo­sig­keit kennt bis heu­te kei­ne Gren­zen: Der «Dai­ly Express» frag­te allen Erns­tes, ob das Hoch­haus­feu­er viel­leicht damit zusam­men­hän­ge, dass das Gebäu­de gemäss EU-Regularien ver­klei­det wor­den sei.”

Lesezeichen vom 16.06.2017

  • Ist das Jour­na­lis­mus, oder kann das weg? — Ulri­ke Simon “Das Lachen war den anwe­sen­den Jour­na­lis­ten ver­gan­gen. Offen­sicht­lich war vie­len, die die Kon­fe­renz besuch­ten, weil es dort um Fra­gen des Hand­werks, der Recher­che, der Ethik geht, nicht bewusst, dass es da noch eine ande­re Form der Redak­ti­ons­ar­beit gibt, die für sich eben­falls den Begriff “Jour­na­lis­mus” in Anspruch nimmt. ”

Lesezeichen vom 06.06.2017

  • Javier Val­dez getö­tet ” Der Jour­na­list Javier Val­dez war eine der letz­ten kri­ti­schen Stim­men Mexi­kos. Er wur­de auf offe­ner Stra­ße erschos­sen. In einem Inter­view weni­ge Mona­te zuvor sprach Val­dez mit AIREN über das Ver­sa­gen des Staats, die Macht der Kar­tel­le und sein Ver­hält­nis zum Tod. ”

Lesezeichen vom 02.06.2017

Lesezeichen vom 17.05.2017

Lesezeichen vom 15.05.2017

Lesezeichen vom 09.05.2017

  • Digi­ta­le Fami­lie: Bibi, Bibis Freund und mein Sohn | ZEIT­ma­ga­zin ““Weißt du was, Papa?” mel­det sich plötz­lich der Vier­jäh­ri­ge von der Rück­bank, er hat die gan­ze Zeit auf­merk­sam zuge­hört und will nun auch etwas dazu sagen. “Ich wer­de gar nichts. Oder Tur­ner.” Ich schaue in den Rück­spie­gel und sehe ein brei­tes Grin­sen in sei­nem Gesicht. Ein ech­tes Rockstar-Grinsen.”

Lesezeichen vom 08.05.2017

Lesezeichen vom 05.05.2017

  • Armin Schwen­ke (1963 – 2017) | Glumm “Wir wären fast Freun­de geworden.”
  • Max Schar­nigg: Grant. Oder: Kei­ne Stadt, nir­gends “Ich war in New York, Lon­don, Ber­lin, Paris, Mai­land, Wien, Lis­sa­bon, Por­to, Reyk­ja­vik, Rom, Stock­holm, Tri­est, Buda­pest, Zürich und Kopen­ha­gen. Ich war nicht nur dort, son­dern habe meis­tens auch ein­ge­kauft, gekocht, geges­sen, getrun­ken, bin Rad gefah­ren und nachts irr rum­ge­stol­pert. Nach jeder Rei­se bin ich ein biss­chen unglück­li­cher in Mün­chen auf­ge­wacht, denn jede die­ser harm­lo­sen Städ­te war bes­ser. Kei­ne war per­fekt, aber alle hat­ten etwas genu­in Städ­ti­sches, das Mün­chen nicht hat. (…) Mün­chen ist eine Thea­ter­ku­lis­se auf den Schul­tern von sechs DAX-Konzernen.”
Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
Seite 5 von 57« Erste...34567...102030...Letzte »