Gute Nacht, Freunde! https://t.co/wtpCZoHLQi

Lesezeichen vom 28.01.2017

Lesezeichen vom 22.01.2017

  • Sean Spicer – Wikipedia Der Press­esprecher des amtieren­den US-Präsi­den­ten Don­ald Trump, Sean Spicer, hat gle­ich in sein­er allerersten Pressekon­ferenz seine Glaub­würdigkeit geschred­dert: “Er las eigene, völ­lig unbelegte und nach­weis­lich falsche „Fak­ten“ über die Zuschauerzahlen vor. Unter anderem behauptete er: „Das war das größte Pub­likum, das jemals bei ein­er Verei­di­gung dabei war, sowohl vor Ort als auch weltweit, punk­taus.“ Zudem ver­suchte er die Medi­en­vertreter mit der Aus­sage „Wir wer­den unser­er­seits die Presse zur Rechen­schaft ziehen. Das amerikanis­che Volk hat Besseres ver­di­ent.“ unter Druck zu set­zen. Fra­gen der Medi­en­vertreter zu Spicers Aus­führun­gen wur­den nicht zuge­lassen.”

Lesezeichen vom 18.01.2017

Lesezeichen vom 17.01.2017

  • Peter Breuer — Kai Diek­mann, der noch bis zum 31. Jan­u­ar… “Her­aus­ge­ber der BILD ist, besuchte Don­ald Trump und schenk­te ihm ein Stück der Berlin­er Mauer mit Unter­schriften von Hel­mut Kohl, Michail Gor­batschow und George Bush. … Zur Ironie der Geschichte gehört, dass Diek­mann nach seinem Inter­view mit Trump in der FAZ erzählt, Trump wün­sche sich „sichere Gren­zen“ nach Mexiko – einem Land, das der­sel­be Mann mit ein­er Mauer von den USA abtren­nen möchte. Diek­mann empfind­et die Offen­heit seines Inter­views als „unglaublich erfrischend“. … Ein lächer­lich­es Sym­bol an einen dum­men Mann von einem grausamen Zyniker.”

Lesezeichen vom 16.01.2017

Lesezeichen vom 15.01.2017

  • Rain­er Wendt: Polizist am Abgrund Thomas Fis­cher: “Das ist wie mit der “jüdis­ch-christlichen” Leitkul­tur, die den Jam­mergestal­ten aus der weit­en Welt anemp­fohlen wird, wenn sie sich schon zu Lebzeit­en in das Paradies begeben möcht­en, welch­es sie bis­lang nur finanzieren durften. Wed­er das Jüdis­che noch das Christliche haben sich der Säku­lar­isierung freudig ergeben. Und auf die Hal­luz­i­na­tion, dass das eine im her­zlichen Dialog mit dem anderen die europäis­che Frei­heit geschaf­fen habe, kann man wohl nur in Deutsch­land kom­men. ”
  • Recht­ster­ror­is­mus in der Bun­desre­pub­lik — Ver­drängte Ver­gan­gen­heit? “12 Ent­führun­gen, 174 bewaffnete Über­fälle, 123 Sprengstof­fan­schläge, 2.173 Bran­dan­schläge, 229 Morde” seit dem 2. Weltkrieg und die Poli­tik spricht von ein­er neuen Qual­ität des Recht­sex­trem­is­mus.

Lesezeichen vom 11.01.2017

Lesezeichen vom 10.01.2017

Lesezeichen vom 09.01.2017

Lesezeichen vom 08.01.2017

April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
Seite 4 von 52« Erste...23456...102030...Letzte »