Gute Nacht, Freunde! https://t.co/wtpCZoHLQi

Knöllchen

So kann man sei­ne Zei­len natür­lich auch voll­krie­gen: Wenn man schon kaum Detail­kennt­nis­se über einen Mör­der hat, schaut man sich des­sen angeb­li­chen YouTube-Account an und sin­niert irgend­was über das Video, dass er irgend­wann mal favo­ri­siert hat. SPOOKY!

[ Foto: ttcop­leybore­dom | Crea­ti­ve com­mence licence ]

Knöllchen

Also noch bevor eine groß ange­leg­te FDP-Schützenhilfe vom Sta­pel gelas­sen wird, gif­tet die BILD gegen FDP-Bundestagsfraktionsvorsitzende Hom­ber­ger. Die meint, der­zeit woll­ten alle mög­li­chen Leu­te gegen das FDP-Führungspersonal ange­hen. Die FDP hat Führungspersonal???

[ Foto: ttcop­leybore­dom | Crea­ti­ve com­mence licence ]

Knöllchen

Irgend­wie regen sich gera­de ja ger­ne Leu­te im Inter­net über die ARD-Vorsitzende Piel auf, die in diver­sen Tages­zei­tun­gen über künf­ti­ges, öffentlich-rechtliches Fern­se­hen sin­niert. Sub­stan­ti­ell ist dabei, dass sie meint, die Öffis müs­sen spa­ren, weil Hartz-IVer kei­ne GEZ-Gebühren zah­len, und das tuen die wohl, indem sie bei Christine-Neugebauer-Filmen 20(!) Mil­lio­nen Ocken ein­spa­ren und bei Sport­rech­ten eben­so­viel. Ach ja, und sie “ver­dient” 300.000€, arbei­tet aber nicht des Gel­des wegen. Sol­chen Leu­ten mit der­ar­tig neo­li­be­ral ver­kom­me­ner Arbeitsat­ti­tü­de soll­te man gleich den Schnee­schie­ber in die Hand drü­cken, damit sie mal des Gel­des wegen arbeiten.

[ Foto: ttcop­leybore­dom | Crea­ti­ve com­mence licence ]

Knöllchen

Mario Barth möch­te sich gera­de den 20 Jah­re alten Spruch “Nichts reimt sich auf Uschi” als Mar­ke recht­lich sichern las­sen.  Intel­li­genz­leis­tung sondergleichen.

[ Foto: ttcop­leybore­dom | Crea­ti­ve com­mence licence ]

Knöllchen

Herz­li­chen Glück­wunsch, Julia Klöck­ner, für ihren Griff ins Klo in Form einer pol­te­ri­gen Falsch­dar­stel­lung, die GEMA wol­le für das Sin­gen von Lie­dern Geld von Kitas. Da braucht wohl jemand noch Popu­lis­mus, um im kom­men­den Wahl­jahr nicht völ­lig unter zu gehen. Nicht das Sin­gen von Lie­dern, das Zet­tel­ko­pie­ren aktu­el­ler Lie­der ist recht­lich geschützt. Frau Klöck­ner möch­te jetzt GEMA-Kita-Rahmenvertäge. Da soll wohl eine Kita-GEMA-Pauschale raus­sprin­gen. Also genau das, was die GEMA da gera­de vor­ge­schla­gen hat. Wenn man kei­ne Ahnung hat,…

[ Foto: ttcop­leybore­dom | Crea­ti­ve com­mence licence ]

Knöllchen

In Groß­britt­an­ni­en schickt man gera­de deren ID-Karte und die dazu­ge­hö­ri­ge Daten­bank mit bio­me­tri­schen Infor­ma­tio­nen bri­ti­scher Bür­ger in die ewi­gen Jagd­grün­de. Das ist qua­si das, was man in Deutsch­land gera­de ein­füh­ren möch­te, wegen Ter­ror und Sicher­heit und so. Die ID-Karte hat sich als nutz­los erwie­sen, außer­dem freut sich der Autor, dass man dadurch mehr Bür­ger­frei­hei­ten wie­der­erlangt hät­te, indem man dem Staat nicht unnö­tig vie­le Infor­ma­tio­nen sei­ner Bür­ger zur Ver­fü­gung stellt. Und sowas in einem Land, in dem es schon einen Ter­ror­an­schlag der Al-Kaida gab.

[ Foto: ttcop­leybore­dom | Crea­ti­ve com­mence licence ]

Knöllchen

Mario Six­tus hat, wie heu­te mor­gen schon erwähnt, einen ganz net­ten Text gegen das gefor­der­te Leis­tungs­schutz­recht geschrie­ben. Mar­tin Oet­ting ist nun auf die Idee gekom­men, dass man Geld sam­meln soll­te, damit die­ser Text in einer grö­ße­ren Zei­tung unter­ge­bracht wer­den kön­ne. Ich ver­ste­he zwar nicht, wes­we­gen man ande­re Leu­te für ihre Vor­ur­tei­le qua­si Geld zukom­men las­sen soll, aber wer in Form einer Spen­de mit­ma­chen möch­te, ist dazu eingeladen.

[ Foto: ttcop­leybore­dom | Crea­ti­ve com­mence licence ]

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
Seite 5 von 512345