Guten Morgen, liebe Folglinge! ☕

Guten Morgen

In Deutsch­land haben immer mehr Men­schen einen Migra­ti­ons­hin­ter­grund. Um sowas zu wis­sen, braucht man das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt.

Deut­sche Medi­en hat­ten in der Bericht­erstat­tung einen blin­den Fleck, inso­fern als dass die Jour­na­lis­ten sich wohl gar nicht über die Gescheh­nis­se auf kom­mu­na­ler Ebe­ne interessierten.

Mit das Schöns­te zum gest­ri­gen Raus­schmiss von Antho­ny Sca­ra­muc­ci als Kom­mu­ni­ka­ti­ons­han­sel des Wei­ßen Hau­ses war die­ses Mini-Me-Filmchen.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Holt man bald das Pro­vin­zi­el­le zurück in die gro­ßen Zei­tun­gen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Am Wochen­en­de habe ich mit einem Unter­neh­mer gespro­chen, der mein­te, er habe schon viel Geld in Facebook-Werbung gesteckt und der Rück­lauf sei gleich null, wes­we­gen er Hand­zet­tel ver­teilt und bei 5000 Stück habe er immer­hin 4 Rück­mel­dun­gen bekom­men. Face­book macht ja inzwi­schen auch eher auf Plakatwerbung.

Alle Jah­re wie­der: Das Alt­pa­pier wird ein­ge­stellt.

Erin­nert etwas an Aka-aki: Das von Horax empfho­le­ne Jodel, ein loka­les, anony­mes schwar­zes Brett für’s Smart­pho­ne. Von Pro­ton­mail, der ande­ren App, die ich ges­tern instal­liert habe, bin ich da eher angetan.

Goog­le fin­det eine Art Staats­tro­ja­ner in sei­nem App-Store.

Die deut­sche Poli­zei hat 15 Mor­de nach NSU-Muster entdeckt.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wann haben die Links­ex­tre­men denn dem Mor­den abge­schwo­ren? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Nörgelmöller: Notwendige Papiere

Guten Morgen

Letz­te Woche war für uns Deich­brand ange­sagt, gera­de wer­den hier alle ver­füg­ba­ren Kon­zer­te run­ter­ge­saugt und Ste­phen Col­bert wird geschaut, um zu sehen, was für neue, ver­stö­ren­de Ent­wick­lun­gen es in der ame­ri­ka­ni­schen Poli­tik gibt.

Inter­es­san­te The­se: Trump wäre nicht Prä­sedient gewor­den ohne die Neo­li­be­ra­li­sie­rung New Yorks.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wie hat der Neo­li­be­ra­lis­mus sein Image ver­ste­cken kön­nen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

R.i.p. Chester Bennington (1976–2017)

Der erfahrene Gatte weiß, dass das Kräfteverhältnis im Bund für’s Leben nicht fifty-fifty ist.

Der erfahrene Gatte weiß, dass das Kräfteverhältnis im Bund für’s Leben nicht fifty-fifty ist.

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
Seite 8 von 547« Erste...678910...203040...Letzte »