Die neue Sperrfreudigkeit von Twitter https://t.co/nmSRUcFJUi

Auchnichschön

Manch­mal hört man ja jeman­den sagen, es gäbe heute nichts, was es nicht gäbe. Das soll wohl nur heißen, dass es sehr viele Dinge gibt, von denen man gar nicht erwartet hät­te, dass es sie gibt.

Und manch­mal gibt es eben auch Sit­u­a­tio­nen, in denen man auf Dinge, von denen man nicht erwartet hät­te, dass es sie gibt, hingewiesen wird, wobei man in dieser Sit­u­a­tion gar nicht darauf erpicht war, auf sowas hingewiesen zu wer­den:

The McEffect

And now for the record the rea­son why I don’t eat thoses things:

Wiedergekäutes

In Berlin geht heute die 12. re-pub­li­ca zuen­de. Und wieder geht das aus den vor­ange­gan­gene Jahren abgeschriebene Gebrabbel los, es sei ein Blog­gertr­e­f­fen, oder für wirk­lich Gläu­bige die Leitver­anstal­tung von Net­zkul­tur und Inter­net­poli­tik. Klein­er geht’s für manche nicht. Eigentlich wird dort nur Wiedergekäutes vor­ge­tra­gen, was wohl die passend­ste Über­set­zung des Titels der Ver­anstal­tung über­haupt ist: Dutzen­de Vorträge, die es von den gle­ichen Leuten schon gab oder inhalts­gle­iche von anderen Per­so­n­en. Und dann sitzen vor Ort PR-linge, die irgend­was von Frei­heit im Netz in Apple-Pro­duk­te tip­pen. Ein Katho­liken­tag für Com­put­erüber­stra­pazier­er. 4000 Gäste soll­ten nicht davon ablenken, dass — was heute gerne geglaubt wird — Masse eben nicht gle­ich Qual­ität ist.

Nur manch­mal scheint auch re-pub­likaniern ein Lichtlein aufzuge­hen. Nachdem sich Jacob Aug­stein während der let­ztjähri­gen Twitkrit-Lesung auf der Büh­ne über das Niveau lustig gemacht hat, fehlt diese Ver­anstal­tung nun:

Also obwohl die Ver­anstal­tung beim let­zten Mal gut besucht war, wur­de sie — ich würde schätzen aus Qual­itäts­grün­den — nicht neu aufgelegt. Und das ist dann doch irgend­wie neu, zumin­dest dort.

The flag explorer

Hang­over was that lit­tle film on men that wake up some­where with a tiger and a baby around try­ing to fig­ure out what hap­pend in the last few hours. I heard Hang­over 2 was the bet­ter movie, but I just wasn’t inter­est­ed to watch anoth­er film on that top­ic. How­ev­er.

As we learn in just a sec­ond the whole thing is an eas­ier task to wom­en:

The parental advice

The prob­lem of nowa­days par­ent­hood is quite often that you shall pre­pare your chil­dren for things you don’t know your­self. How do you do that? And this task is most of the time a task for peo­ple that don’t know real­ly well how to go on with ado­les­cents at all. Let’s hope those younger peo­ple don’t get that too ear­ly.

An most of all not every edvise should be tak­en seri­ous­ly:

Das neue Design

Die deutschen Krankenkassen haben es zu Reko­rdüber­schüssen gebracht, was einige die Abschaf­fung des Arzt­begüßungs­gelds for­den lässt. Viele gehen eben weniger zum Arzt, weil diese Hemm­nis beste­ht. Aber das ist noch nicht son­der­lich gut aus­gew­ertet, eben so wenig, was das für Auswirkun­gen auf Krankheits­bilder hat. Und wenn Leute dann sich zum Rou­tinecheck bewe­gen, kann eben auch durch Entwöh­nung von Arztbe­suchen anderes schief gehen…

Wo, bit­te? Nein, nicht sagen.

Das Kölschgefühl

Jochen Busse hat gestern im WDR2 erzählt, dass er schon des Öfteren Karneval mit­gemacht und genossen hat, dass er ihn aber nicht ver­mis­se, wenn er nicht mit dabei sei.

Das Rhein­ländis­che verblasst also doch einiger­maßen schnell, wenn man nicht drin, drum und dran ist. Ähn­lich ste­ht es mit dem Biergeschmack: Alt oder Kölsch. Der Düs­sel­dor­fer präferiert das Schwarz­bier, dem Köl­ner kommt es nicht ins Glas. Und bei anderen?

The real risk

Sometimes I feel every tmi on twitter has been said. You don't wanna repeat yourself and you don't want to repeat tmi's that have already been said in this or another way. And than you find something new.

This one's about men trying to get along with her sweethearts but losing the way somewhere:

So that's completely for sure as she's got enough time to use twitter in the meantime, don't you think?

Verstecktes

Jet­zt ist Wei­h­nacht­en tat­säch­lich schon vor­bei und ich habe das Gefühl, die Wei­h­nacht­szeit im let­zten Jahr besser genossen zu haben. Vielle­icht lag das am Wet­ter, so warmes Herb­st­wet­ter kann gegen Schnee nicht anstinken, oder wie sagt man das. Immer­hin alle Wei­h­nachts­geschenke habe ich zusam­men bekom­men, alle Besuche hin­ter mich gebracht und alle let­zten Zahlungsver­an­las­sun­gen des Jahres vol­l­zo­gen. Damit habe ich alles, habe ich? Weiß man nie so genau, was?

Irgend­wann kommt alles raus:

https://twitter.com/#!/Ann_Alphabet1/status/151727837253074945

The white winter stuff

In the­se areas win­ter start’s slow­ly this year. The weath­er appears much more autumn­ly than expect­ed. So things falling down to earth are not what they used to be…

April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Welcome on
2muchin4mation.com!

Some articles on this blog are in english, although most of them are in german. But you can follow the english stuff more easily via these links:

Home
Bookmarks         
Tweet of the week
- Feed
- Feed
- Feed

Where you can see "Suchbegriff hier eingeben" is the field for search queries.

english blogs from Germany

  • Exberliner The uh uh film
  • Lehrer Werkstatt Jan 20th, 2017-Life Doesn’t Frighten Me
  • Liv Hambrett Easter & the Common German
  • oh god my wife is german Leinenzwang: The German Dog Leash Law I Wanna Kick in the Dick
  • follow us

    on Facebook: 2muchin4mation
    on Twitter: @2muchin4mation
    Seite 10 von 26« Erste...89101112...20...Letzte »