Gute Nacht, Freunde! https://t.co/wtpCZoHLQi

Restaurantführer Düsseldorf

Essen zu gehen ist so eine Sache, da gibt es ganz unterschiedliche Herangehensweisen. Die einen wollen viel auf die Gabel, die anderen ein Erlebnis, die einen wollen preiswert essen, die anderen schauen nicht so auf’s Geld. Einige sprechen auf trendig aufgemachte Etablissements an, andere fragen sich, was unter der Verpackung sein soll.

Wir sammeln unsere eigenen Erfahrungen mit dem Essengehen in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt auf dieser Seite. Dabei ist zu beachten: Wer großen Hunger hat, kann da überall hingehen, wir haben bislang keine Lokalität ausgemacht, deren Essen unter aller Sau war. Wir unterscheiden zwischen der Preislage und der Art des Essens, insofern hätte man noch eigene Ranglisten nach Essensart und Preis machen können, aber bisher ist es ja noch übersichtlich genug.

Die Wertung ist sicherlich noch stark subjektiv, aber im Bemühen, gerecht zu sein und nur eine kleine Orientierung geben zu wollen. Man kann sicherlich einen sehr schönen Abend in einem Lokal zubringen, dass kulinarisch nicht der Rede wert ist. Wenn eine Rangliste aber gerade nach dem Kulinarischen geht, fällt eine gute Stimmung nur bedingt ins Gewicht. Und letzten Endes weiß man immer selbst am besten, wo es einem gefällt.

Proimas, James – 12 things to do before you crash and burn *Klokeltüre (23)

Dieser Schmöker ist eigentlich ein Jugendbuch, aber wegen seines Witzes und der Kürze seiner Einzelepisoden durchaus auch für Erwachsene Broiler interessant: Hercs Vater ist gestorben. Un weil er auf der Beerdigung als einziger den Mumm hat, zu sagen, das sein Vater ein Arschloch war, wird Herc zur Strafe zu seinem Onkel geschickt, der ihm wie seinem Namensgeber für die Zeit seines Aufenthalts 12 Tag für Tag abzuarbeitende Aufgaben stellt:

  1. Such dir eine Aufgabe.
  2. Finde den besten Pizzaladen der Stadt.
  3. Räum die Garage auf.
  4. Miste die Ställe auf der Riverbend Farm aus.
  5. Setz dich unter einen Baum und lies ein kompettes Buch.
  6. Begib dich an einen Ort der Huldigung und des Gebets.
  7. Geh zu sieben Bewerbungsgesprächen.
  8. Verbring den Tag mit großen Gedanken, Schreib sie auf.
  9. Iss eine Mahlzeit mit einem Unebkannten.
  10. Mach etwas für mich.
  11. Trag auf der Mitternachtslyriklesung im Blake’s Coffee Shop ein Gedicht vor.
  12. Beende deine Aufgabe.

Die Geschichten behalten dank guter Übersetzung von Uwe-Michael Gutzschhahn den mitunter schroffen Stil des Originals und erheitern durch wiederholte Aushebelung der Erwartungen des Lesers. Der aufheiternde Schmöker bekommt von fünf möglichen Klorollen:

Zimmer Frei – die letzte Sendung

Poste ich jetzt mal, weil ich gerade reinschaue, läuft ja eh gerade nichts. Ich muss jetzt auch nicht mehr erzählen, dass ich das lange nicht mehr gesehen habe, wie andere vor mir. Ich habe allerdings die Sendung zu Anfang komplett gesehen, damals lief die ja im Sommer täglich. Aber das tut auch alles nichts zur Sache. Die Sendung hatte ihre besten Momente bei radiotauglichkeit, spontanen Einfällen, unbekümmerten Themenbesprechungen. In den letzten Einspielern sieht man leider, dass der Humor bei den Einspielern komplett verloren gegangen ist.

Weird Al Yankovic – Stop forwarding that crap to me

Oliver Welke und Dietmar Wischmeyer live 2016: Im Herzen jung

Eko Fresh – Rollin‘

Man wusste ja nicht, wie schlimm es um ihn steht:

Jennifer Rostock – Wähl‘ die AfD

Erwin Weiss – Dat muss doch auch ma‘ sein

Sünder, Thomas: Wer Ja sagt, darf auch Tante Käthe ausladen

Wer zu heiraten beabsichtigt, darf auch mal ein Buch zur Hand nehmen, wie eine Hochzeitsfeier denn ablaufen soll. Und da griff ich zu diesem Schmöker von Thomas Sünder, einem Hamburger DJ.

Der Autor beschreibt ganz treffend, dass man sich klarmachen sollte, dass es sich bei dieser Feier wohl um die teuerste Veranstaltung handeln wird, die man privat in seinem Leben ausrichten wird. Und zur Untermauerung, dass man es sich allein aus diesem Grunde bei den diversen Einzelentscheidungen nicht zu leicht machen soll, fügt er diverse unterhaltende Beispiele an.

Diese Beispiele wirken zwar auf den ersten Blick etwas weit weg, weil nicht jeder Vorfall so bei einem selbst eintreten wird, aber dafür treten andere ein, die die Heiratswilligen vor vergleichbare Probleme stellen.

Als DJ ist er bei der Frage nach der Musik auf einer Hochzeit natürlich ganz in seinem Metier: Man sollte gerade auf die Musikdarbietung achten, da sie einen ganz großen Teil der Hochzeit ausmacht. Sünder spricht in der Folge von überteuerten und zu billigen DJs, von typischen Anmachsprüchen an DJs und von untauglichen Bewerbungssprüchen der Musikanten.

Uns hat die Lektüre nach Durchschauen des Internet und Informationen über das Können lokaler DJs dazu bewogen, eine Band zu engagieren. So ungefähr funktioniert der Schmöker und insofern ist er nützlich.

Stoff und Schnaps

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Jul    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
    • none
Seite 5 von 157« Erste...34567...102030...Letzte »