Gute Nacht, Freunde! https://t.co/wtpCZoHLQi

R.i.p. Ernst Klee (1942-2013)

Es war schon immer sehr ungewöhnlich, dass da eine Schule nach einem Lebenden benannt wurde, sowas machte man früher ja nur beim Führer, aber bei Ernst Klee war diese Ehre immer berechtigt: Er war der erste, der detailreich dokumentierte, wie sich die Kriegsverbrechen nach Beendigung des Zweiten Weltkriegs weitergingen. Ein mutiger, der Wahrheit verpflichteter Journalist mit großem Verdienst um die deutsche Kriegsaufarbeitung.

Lesetipps
Deutsche Medizin im Dritten Reich
Zeit.de: Historiker Ernst Klee ist tot
taz.de: Ein Aufklärer ersten Ranges
Guardian: Ernst Klee orbituary

Koningslied – deutsche Übersetzung: Königslied

Das offizielle Königslied zur Inthronisierung von Prinz Willem-Alexander ist gerade vom Komponisten John Ewbank nach Protesten zurückgezogen worden, aber wird wohl nicht ganz verschwinden, immerhin ist es noch Platz 1 der itunes-Charts in den Niederlanden. Daher habe ich mal eine Übersetzung hergestellt. Es wird kritisiert, weil Grammatikfehler im Text vorkommen, Metaphern falsch angewendet werden und die Aussage des Liedes unklar ist. Es hat trotzdem was, finde ich.

Hier stehst du jetzt
Diesen Moment hast du schon oft in deinen Träumen gesehen
Und hier ist er jetzt
Der Tag, von dem du wußtest, dass er kommt, ist endlich hier
Bist du dafür bereit?
Kann man das je wirklich sein?

Hier stehst du jetzt
Jeder Mensch hat eine Aufgabe in diesem Leben
Alles getan, um dich vorzubereiten
Hier ist sie jetzt
Du denkst, dass du alles geben musst
Jeder Schritt, den du gesetzt hast, führte hierher
Und schau dich um
Wir laufen mit dir mit

Wider den Regen und den Wind
Werde ich neben dir stehen bleiben
Ich beschütze dich vor allem, was kommt
Ich werde wachen, während du schläfst
Ich behüte dich vor dem Sturm
Sichere dich ab, so lange ich lebe

Ein Kampf, zwei Leben
Wir stehen für einander, nicht zu brechen
Eine Flagge, zwei Löwen
Miteinander in der Sonne und im Regen
Seite an Seite, Brust voraus
Stolz wie ein Pfau, dies ist unser Laut
Und wie klein wir auch sind
Unsere Taten sind groß
Kommen nicht zu Fall

Für dich, mein Kind
Für Papa, für Mama
Laufe für dich durch den Wind und den Regen
Und werde hinter dir stehen bleiben
Ich trage einen Banner mit deinem Namen
Glaube an dich, so lange wir bestehen
Ich baue einen Deich mit meinen bloßen Händen
Und halte das Wasser von dir weg

Lass mich wissen, was du träumst
Wonach dein Herz so verlangt
Ich werde nicht ruhen, bis es war geworden ist
Und wenn du jemals vom Weg abkommst
Bin ich deine Bake in der Nacht
Ich weise dir den Hafen in der Düsternis

Ich werde kämpfen wie ein Löwe
Bis es dir an nichts mehr fehlt
Sichere dich ab, so lange ich lebe

Das W von Willem
Drei Finger in die Luft, macht mit, mach mit (Wdh.)
Das W von Willem ist das W von uns (wij)
Ganz Oranje steht Seit’ an Seit’
Das W von Wasser, vor dem wir nicht weichen
Wir legen es trocken und wir bauen Deiche
Das W von willkommen in unserer Mitte
Zu welchem Gott, du auch betest

Das W von Willem (Wdh.)
Das W von wacker, Eintopf essen
Millionen Trainer, die (es) besser wissen
Das W von immer gewinnen wollen
Was es auch ist, was wir beginnen
Das W von wir sind eins miteinander
Mit den Schultern nebeneinander
Und so rufen wir heute

Wider den Regen und den Wind
werde ich neben dir stehen bleiben
Ich beschütze dich vor allem, was kommt
Ich werde wachen, während du schläfst
Ich behüte dich vor dem Sturm
Sichere dich ab, so lange ich lebe

Lass mich wissen, was du träumst
Wonach dein Herz so verlangt
Ich werde nicht ruhen, bis es war geworden ist
Und wenn du jemals vom Weg abkommst
Bin ich deine Bake in der Nacht
Ich weise dir den Hafen in der Düsternis

Ich werde kämpfen wie ein Löwe
Bis es dir an nichts mehr fehlt
Sichere dich ab, so lange ich lebe (Wdh.)

Die CDU fördert nicht die Sexualität

Du, weißt, dass du eine Debatte verloren hast, wenn du so etwas von dir geben musst:

Die CDU fördert demnach Familien, aber nicht Sexualität? Versuchen Sie einmal, einen Satz zu formulieren, der mit all seinen Implikationen noch lächerlicher klingt.

Ich meine, irgendwie ist ja das Weltbild sympatisch, dass man grundsätzlich erst einmal davon ausgeht, dass Sexualität und Ehe grundverschiedene Dinge sind, die nichts miteinander zu tun haben. Viele, die heiraten, werden ja von dieser Sachlage völlig überrascht.

Aber wie zum Teufel sollte dass denn aussehen, wenn man Sexualität fördern würde? Indem man Schwulen einen 10er in den Slip steckt?

Laumann hat übrigens direkt nach dieser Stellungnahme vor der ZDF-Kamera das einzig Richtige gemacht: Die Füße in die Hand genommen und einen polnischen Abgang hingelegt. Zu so einer Aussage will man ja auch nicht freiwillig noch befragt werden. Das wird nur noch peinlicher.

Jumping the shark: Roseanne

Jumping the shark Es ist mal wieder Zeit, sich an einem amerikanischen Idiom abzuarbeiten: Jumping the shark. Dies ist die Bezeichung des Zeitpunkts, an dem durch eine Änderung eine Serie am Leben gehalten werden soll, was allerdings gründlich schief geht. Witziger Weise trifft man oftmals auf genau so einen Punkt oder zumindest findet man eine irritierende Änderung. Dass genau dadurch die Serie kippt muss nicht hiermit einhergehen, tut es gefühlt aber dennoch oft.

Die Bezeichnung leitet sich von dieser Szene der Serie Happy Days ab, durch die erfolglos versucht wurde, verlorene Zuschauer wieder zu gewinnen:

Ziemlich häufig gibt es bei sowas Gegenmeinungen, aber bei Roseanne, mit der heute angefangen wird, scheint der Fall ziemlich klar. Die Serie springt, als das ganze Konzept der Serie rund um eine Unterschichtfamilie mit dem Lotteriegewinn hopps genommen wird:

Ich für meinen Teil habe die Serie schon vorher nicht mehr gesehen, vielleicht liegt demnach der Knackpunkt schon früher. Deutlicher als diese Änderung wird er aber wohl nicht sein, mit der die ganze Bodenständigkeit, das Kernelement der Serie, verloren geht.

Jumping the shark: Homeland

Jumping the sharkJetzt mal zu der Serie, wegen der ich überhaupt zum Idiom Jumping the Shark zurückgreife: Homeland. Gerade auf Sat1 gestartet erreicht die Kriegsgeschichte immerhin halb so viele Zuschauer wie in den USA selbst. In den USA läuft die Serie auf dem Sender Showtime, was die merkwürdig kleine Zahl von durchschnittlich nicht einmal 2 Mio. Zuschauern erklärt.

Der Start der Serie ist zugegebenermaßen fulminant, es wird das amerikanische Kriegsgebaren als zweischneidig dargestellt, viele der involvierten Personen leiden an einer durch diese Kriegsumstände beeinträchtigten Psyche. Was in der ersten Staffel noch nicht so auffällt: Der Serie fehlt eine vom Ausgangsgedanken weitergeführte Grundgedanke. Was soll die Serie eigentlich erzählen? Einen Politthriller oder ein Kriegsdrama? Irgendwann zerfasern Erzählstränge und die Geschichte kollabiert in der 10ten Folge der zweiten Staffel:

Eigenes Fenster

Erzähltechnisch ist die Protagonistin wieder ihrer krankheitsbedingten Überspanntheit ausgesetzt, die Tochter des Überläufers laboriert an einem Autounfall, dessen Folgen offen bleiben, der Hauptterrorist wird in einer düsteren Lagerhalle aufgespürt und zur Strecke gebracht und der Präsidentschaftskandidat stirbt, indem sein Herzchrittmacher fengesteuert übertaktet wird. Zu viele Handlungsstränge, die offen gelassen werden, um sie irgendwann vielleicht einmal wieder aufzunehmen. Dabei geht verloren, irgendeinen davon spannend zu verfolgen.

Vielleicht kratzt man in der kommenden dritten Staffel noch einmal die Kurve. Die ohne Cliffhänger zu Ende gegangene zweite Runde der Serie ist schlicht die Puste ausgegangen – oder die guten, einfallsreichen Schreiber.

Der Bibliomat

Seit ein paar Wochen leite ich ja meine Spatziergänge an öffentlichen Bücherschränken vorbei und hinterlasse wie heute wirklich Lesenswertes und sowas, was verständnisvollere Hände erreichen könnte, in diesen Glaskästen. In Kanada geht das ganze auch über einen Automaten, der gegen 2€ ein gebrauchtes Buch springen lässt:

[via]

Ja, gleiches Prinzip irgendwie, gebrauchte Bücher als Überraschungseffekt, dennoch gefallen mir die öffentlichen Bücherschränke eben doch besser, weil man viel leichter an einem nicht ganz so gewöhnlichen Ort mit anderen Menschen in Gespräche über Bücher kommt.

Weltuntergangspremiere: Der Gründer

Am 28. 21. Dezember findet endlich, endlich, endlich die Weltungergangspremiere des Films Der Gründer im Kino Babylon in Berlin um 22:30 Uhr statt. Der porträtierte Thomas Hornauer hatte zuvor erreicht, dass der Film nur unter Einschränkungen ins Kino kommen darf:

Der Film ist unzensiert.

Zach Braff’s day in Vienna

Und so kam’s dazu:

Dear Friends,
For those of you that don’t know, I held a contest when I reached 1 million friends on here. I said I’d visit and spend the day with whomever submitted the best 30 second video about what we’d do if I came to visit you in your home town.
I narrowed it down to 10 submissions and those of you who voted by “liking” the video chose 3 wonderful chaps from Vienna, Austria. I had an amazing day visiting these guys and am almost done editing an 8 minute video of our day together featuring a score by Cary Brothers and a new song by Joshua Radin. I hope you will like it. I’m aiming to post it here on Wednesday. All my best,
ZB

Rundshow, die zweite

Das isja auch schön: Eine nachsendungliche Zusammenfassung der wichtigsten Punkte, da spart man sich das Anschauen der gesamten Folge:

Und Annik Rubens podcastet des Nächtens, dass sie auch glücklich über die Sendung ist. Wie schön.

The Rise of One World Trade Center

Das One World Trade Center wird das höchste Gebäude in New York werden. Hierzu gibt es ein Zeitraffer-Video des Baus von 2004-2012:

August 2017
M D M D F S S
« Jul    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
    • none
Seite 20 von 114« Erste...10...1819202122...304050...Letzte »