Wie Google auf das geplante EU-Leistungsschutzrecht reagiert

Google scheint schon auf das geplante EU-Leis­tung­gschutzrecht zu reagieren: Auf der zweit­en Such­seite zu “Axel Voss Springer” sieht man: Keine Snip­pets, keine voll­ständi­gen Über­schriften. Die wer­den alles andere tun als Ver­leger zu bezahlen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.