Guten Morgen

Ich habe jet­zt tage­lang keine Zeitung gele­sen, keine Nachricht­en gele­sen, außer dem, was einem so zuschwappt, was alles sehr erhol­sam ist. Jet­zt schaue ich mal wieder in eine Zeitung und bin ernüchtert, dass sie einem irgend­wie keinen Erken­nt­nis­gewinn oder sonst­was bietet. Anders dage­gen die fast täglichen Geschicht­en bei Humans of New York.

Aus Aus­sagen von Mark Zucker­berg wird her­aus­ge­le­sen, dass es eventuell eine bezahlbare Face­book-Ver­sion geben kön­nte. Das erin­nert etwas an die let­zten Atemzüge des Lycos-Chats.

Dave Win­er wun­dert sich, dass viele Leute sich über Cam­bridge Ana­lyt­i­ca aufre­gen ohne das eigentliche Prob­lem zu sehen: Das Netz dreht sich um Fir­men, die so gut wie alles von Usern erfahren, was sie wollen.

Und während ich mir die Frage stelle: Müsste die Bun­desregierung nicht Ubun­tu-Handys sub­ven­tion­ieren? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen