Lesezeichen vom 06.04.2018

  • Bei Angriff auf die Pri­vat­sphäre: Abschuss von Drohnen erlaubt. “Erlaubt ist ein Abschuss, wenn ein Angriff auf die Per­sön­lichkeit erfol­gt (Art. 28 ZGB). Das ist der Fall, wenn ein Pri­vat­de­tek­tiv mit­tels Drohne einen Ehe­brech­er observiert, der Paparazzi vom Promi­nen­ten in dessen Garten ein Fam­i­lien­fo­to schiesst oder der ver­schmähte Lieb­haber seine Ange­betete auf ihrem Balkon mit­tels Dro­hen beim Son­nen­baden filmt. In solchen Fällen ist von einem unmit­tel­baren, rechtswidri­gen Angriff auf die Per­sön­lichkeit auszuge­hen.”
Weiterlesen