Lesezeichen vom 13.12.2017

  • BBC übt sich in „False Bal­ance“ “Frau Dit­tert, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medi­en am meis­ten geärgert?<br><br>
    Über die Brex­it-Berichter­stat­tung der BBC. Wieder ein­mal wurde ein großer Teil der wertvollen Sendezeit damit ver­tan, recht­en Pop­ulis­ten wie Nigel Farage und anderen fanatis­chen Brex­i­teers das Wort zu geben, ohne sie wirk­lich mit ihren Lügen zu kon­fron­tieren. Für diese Art des hil­flosen BBC-Jour­nal­is­mus gibt es auch schon ein Wort in Großbri­tan­nien: „False Bal­ance“. ”
Weiterlesen

Guten Morgen

Trump hat seinen Parteigenossen, dem Über­griffe auf Min­der­jährige vorge­wor­fen wer­den, nicht als Sen­a­tor Alaba­mas durch­bekom­men. Jet­zt wird das Regieren für ihn schw­er­er, aber auch das Durchkom­men in den USA mit ein­er Ver­gan­gen­heit sex­ueller Über­griffe.

Der Flusskiesel hat einen ganz wichti­gen Instal­la­tion­stipp.

Ulrich Horn meint, die Vertreter im deutschen Bun­destag seien ihr Geld nicht wert.

Und während ich mir die Frage stelle: Was hätte Trump anstellen müssen, um sofort raus­ge­wor­fen zu wer­den? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen