Lesezeichen vom 26.10.2017

  • Warum ist „Baby­lon Berlin“ so abstoßend? | DAS SCHEMA “Die Geschichte wird nicht als das erzählt, was irgend­wie glaub­hafte („runde“) Per­so­n­en erleben, sie dür­fen gerne ein biss­chen exzen­trisch sein; son­dern diesen armen Hand­lungs­gestal­ten, diesen Hand­lungss­chemaschemen ist genau vorgeschrieben, wo sie hinge­hen müssen, welche Zufälle ihnen in den Schoß fall­en, damit DIE HANDLUNG irgend­wie einiger­maßen plau­si­bel bleibt, jeden­falls nicht total absurd wird. Es geht also wed­er um his­torische Wahrheit noch um lit­er­arische Wahrheit,”

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.