Guten Morgen

Für heutige Gen­er­a­tio­nen nicht unüblich ist man ja stark mit Ein­flüssen amerikanis­ch­er Kul­tur groß gewor­den. Umso erstaunter ist man dann, wenn man mal mit­bekommt, wie es im All­t­ag in den USA wirk­lich abge­ht. Und da tre­f­fen ger­ade All­t­ag und Pop­kul­tur empfind­lich aufeinan­der, auch bei mir. Es hat ein schönes Inter­view gegeben von Stephen Col­bert mit Jer­ry Sein­feld, indem das Ver­hält­nis zum Schaf­fen von Bill Cos­by tang­iert wird. Während Sein­feld noch immer gerne Cos­by Sachen anhört und schaut, verzichtet Col­bert im Licht der Anschuldigun­gen gegen Cos­by darauf. Und irgend­wie, zumin­d­est so lange ich daran denke, stimmt mich das auch anders, denn viele All­t­agsver­hal­tensweisen wie albern sum­mend Rumjuck­eln, da bin ich mir nicht sich­er, ob das nicht eigentlich aus der Bill-Cos­by-Show adap­tiert ist.

Und während ich mir die Frage stelle: Liegt der Fehler darin, blödel­nden Erwach­se­nen Unschuldigkeit zu unter­stellen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen