Bin gerade über die Dead-Mall-Serie von Dan Bell gestoßen, das ist eine Reihe von Filmen über verlassene Einkaufszentren in den USA.

Weil ich am Wochenende wieder mal über den Begriff des Wirtschaftswunders gestoßen bin, habe ich nochmal nachgeschaut, wo ich gelesen habe, dass es sowas gar nicht gab.

Eric Idle hat wieder was gelesen und bringt auf den Punkt, was ich auch an Agatha Christie nicht so mag:

The characters are never entirely real and the pleasure lies in the whodunit puzzle which it is impossible to pick or predict because she has set it up that way.

Und während ich mir die Frage stelle: Warum werden verlassene Gebäude in Deutschland eigentlich so schnell neu verwertet? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.