Gute Nacht, Freunde! https://t.co/wtpCZoHLQi

Archiv für April 2017

Die Top10-Tweets des März’

Mein Anbi­eter hat hier eine Zeit lang einen Cloud­flare-Sicher­heit­stest vor dem Aufrufen der Seite gemacht. Jet­zt sei aber alles wieder in Ord­nung und der Test ist weg. Jut, jut, weit­er im Text.

Fry and Laurie reunited

Lesezeichen vom 10.04.2017

  • Wie sich Jakob Aug­stein im Fall Petra Reski ver­hält “Indem er eine „gängige Prax­is“ (DJV) der Zusam­me­nar­beit aufkündigt und damit einen Präze­den­z­fall schafft, der Schule machen kön­nte, schwächt Aug­stein den Jour­nal­is­mus in ein­er Zeit, da dieser von außen mas­siv unter Druck ste­ht, von innen und schreibt die Ein­schüchterung, auf die es der Kläger abge­se­hen haben dürfte, fort. Warum es sein kön­nte, dass die Mafia jet­zt als Gewin­ner daste­ht, ist tat­säch­lich die Frage.”

Lesezeichen vom 11.04.2017

Guten Morgen

Hochzeiten ist auch so ein Ding - man kommt kaum noch zum Bloggen, weil man immer noch irgendwen anrufen oder anmailen muss. Aber heute habe ich mal wieder morgens was gelesen, z.B. die erste von folgenden Analysen beit Netzpolitik.org über das Twitterverhalten der AfD, was allerdings wenig erhellend ist. Meinen Bekanntne müsste man auch noch erklären, inwieweit Twitter eigentlich relevant ist - und das könnte ich nicht gut.

Erhellender ist da schon, was Andreas Kemper über die Zweitidentität von Björn Höcke schreibt.

Chajm wundert sich, wozu heute in Frage gestellt wird, ob Martin Luther Antisemit war.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist es en vogue heutzutage, Dinge nur en vogue in Frage zu stellen ohne eine Antwort geben zu wollen? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

The truth about vaccine safety

Guten Morgen

Die generalbundesanwaltschaft informiert heute, dass der mutmaßliche Attentäter auf den Mannschaftsbus der 1. Fußballmanschaft von Borussia Dortmund aus Aktienspekulation gehandelt hat. Vielleicht ist das Irrwitzigste daran, dass seine Einschätzung natürlich im Grunde richtig ist und dass nichts getan wird, um so etwas am Markt selbst zu verhindern.

Die Dortmunder Polizei sicht einen Polen, der wohl versehentlich einen Dauerauftrag für Knöllchen eingerichtet hat. [via]

Da hat sich wohl jemand beschwert, dass bei seiner 69-Cent-Seife 6g zu wenig dabei waren. Gnu social diskutiert.

Und während ich mir die Frage stelle: Darf man mit Seife bescheißen? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
Seite 1 von 212