Archiv für den 22. November 2016

Guten Morgen

Morgenkaffee

SPD, die ken­nen sie noch oder? Das ist die­se Par­tei, die nicht ver­ste­hen kann, wes­we­gen Sozi­al­de­mo­kra­ten die nicht mehr wäh­len wol­len. Von denen kann man wohl die eine oder ande­re Papp­na­se für 7000€ kau­fen, berich­tet das ZDF unter dem Hash­tag #Ren­taSo­zi.

Was wir wohl nach­fol­gen­den Gene­ra­tio­nen auch noch erklä­ren müs­sen: Reichs­bür­ger, Krea­tio­nis­ten und “Volks­ver­rä­ter”. Eine Erklä­rung ver­sucht man bei der Zeit: Der Unter­gang der Fak­ten.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wie schmerz­be­freit muss man sein, um noch in der SPD zu sein? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lichter, Horst — Keine Zeit für Arschlöcher

Nach der Lek­tü­re die­ses Buches wür­de ich sagen: Horst Lich­ter ist ein her­zens­gu­ter Rhein­län­der, der im Fern­se­hen einer der letz­ten sym­pa­thi­schen Fernseh-Moderatoren der leich­ten Unter­hal­tung dar­stellt und der über­flüs­si­ge Bücher schreibt. Die­ser Bio­gra­phie geht lei­der kom­plett das Ana­ly­ti­sche ab, sie ist zwar auf­rich­tig, aber kratzt nur an Ober­flä­chen. Es wird gelit­ten, es wird geweint, es wird gefei­ert, es wird was erreicht. Aber wie man aus Tälern her­aus­kommt, wie man Erfolg ver­kraf­tet, ein­ord­net, wie man zuhört, wie man Arsch­lö­cher erkennt und umgeht, wie es der Titel doch irgend­wie anvi­siert wird — das alles fehlt in die­sem Buch. Alles schwimmt im Unge­fäh­ren. Für Fans eine ein­fühl­sa­me Unter­hal­tung, das war’s aber auch.

November 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Okt   Dez »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren