Donald Trump is a Dinosaur!

Weiterlesen

Petri heil, du Blödmann

Wir waren ja letz­ten Frei­tag bei einer Kaba­rett­vor­stel­lung von Hen­ning Vens­ke in Ham­burg und da habe ich doch noch mal kurz auf You­Tube nach Vide­os von ihm geschaut. So für Leu­te, denen der Name nichts sagt. Und, was soll ich sagen? Es gibt Sesamstraßen-Outtakes!

Weiterlesen

Lesezeichen vom 25.10.2016

  • Retro-Spieleshows im Pri­vat­fern­se­hen: Rei­ner Eska­pis­mus “Beim Fami­li­en Duell wirkt selbst die von Bau­er sucht Frau gefürch­te­te RTL-Grinsekatze Inka Bau­se nicht deplat­ziert, weil halt so viel geschieht bei den Kan­di­da­ten. Da flutscht es auch durch, wenn sie krum­me Sät­ze vom Kärt­chen abliest. “Nen­nen Sie ein Gemü­se, das Kin­dern gera­ten wird, auf­zu­es­sen, obwohl sie es nicht mögen.” Ein Tipp. Kul­tur­kampf ist die fal­sche Ant­wort.”
Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Der Ver­band Deut­scher Zir­kus­un­ter­neh­men macht sich Sor­gen um das Image des Clowns. Horror-Clowns haben der­weil Köln und Lever­ku­sen unsi­cher gemacht. Und in Ame­ri­ka kan­di­diert einer als Prä­si­dent.

The­se: Die Leu­te zer­stö­ren ihr Glücks­emp­fin­den, weil sie es sofort auf Face­book pos­ten wol­len.

Horax muss auch im Urlaub nicht auf die Wochen­zeit­schrift sei­nes gerings­ten Miss­trau­ens Ver­trau­ens ver­zich­ten.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wür­de das eige­ne Glücks­emp­fin­den weni­ger beein­träch­tigt, wenn man sich für’s Pos­ten mehr Zeit nimmt? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Lesezeichen vom 23.10.2016

  • Anfan­gen Caro­lin Emckes Dan­kes­re­de anläss­lich der Ver­lei­hung des Frie­dens­prei­ses 2016
  • Het ant­woord op popu­lis­me is niet méér fatso­en. Inte­gen­de­el “Het rechts-populisme bereikt Duit­s­land rela­tief laat. In Neder­land bestaat het al 15 jaar, en in Vla­an­de­ren al 25. Ik ben Vlaams, woon in Ber­li­jn en schri­jf arti­kelen en boe­ken die in Neder­land wor­den uit­ge­ge­ven. En nu kijk ik hoof­dschud­dend toe hoe Duit­s­land van­daag pre­ci­es dezelf­de fou­ten maakt als Neder­land en Bel­gië zoveel jaar gele­den.”
Weiterlesen

Leningrad – Exponat

Weiterlesen

Lesezeichen vom 19.10.2016

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Heu­te Mit­tag besucht der Prä­si­dent der Repu­blik Tatar­stan Düs­sel­dorf. 10 Din­ge, die Sie unbe­dingt über Tatar­stan wis­sen soll­ten.

Der Euro­päi­sche Gerichts­hof erklärt die Preis­bin­dung ver­schrei­bungs­pflich­ti­ger Medi­ka­men­te für rechts­wid­rig.

Jan­nis Brühl hat sich den Netz­kon­gress ange­schaut und schreibt:

Das Schö­ne an einer Rede von Evge­ny Moro­zov ist, dass man danach vom Bal­last jeg­li­cher Hoff­nung befreit ist.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wer­den die Hass-Postings irgend­wann mal out? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Lesezeichen vom 18.10.2016

  • Ran­ga Yogeshwar zu “Ter­ror” “Der Arti­kel 1 des Grund­ge­set­zes „Die Wür­de des Men­schen ist unan­tast­bar. Sie zu ach­ten und zu schüt­zen ist Ver­pflich­tung aller staat­li­chen Gewal­ten“ beinhal­tet die Abkehr von einer Zah­len­lo­gik und stellt die Ein­zig­ar­tig­keit jedes ein­zel­nen Men­schen in den Vor­der­grund. […] Die­ser fun­da­men­ta­le Grund­satz der Men­schen­wür­de stellt unse­re All­tags­welt mit­un­ter auf den Kopf, doch dahin­ter ver­birgt sich die gan­ze Kraft der Ein­zig­ar­tig­keit des Ein­zel­nen. Die­se rote Linie wur­de mit Bedacht und Weit­sicht in unser Grund­ge­setz auf­ge­nom­men und das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat in Sachen Flug­zeug­ab­schuss klar und ein­deu­tig votiert. […] Wer die­sen Grund­satz fal­len lässt, der lan­det im Denk­ge­bäu­de der Ter­ro­ris­ten.”
  • Tho­mas Fischer: “Die ARD, das Recht und die Kunst: “Ter­ror” – Fer­di­nand von Schi­rach auf allen Kanä­len!” “Der Film stellt – im Ver­hält­nis 1 : 1 nach der Vor­la­ge des Thea­ter­stücks – ein schwie­ri­ges Rechts­pro­blem dar. Er behaup­tet – wie der Autor Schi­rach –, das gel­ten­de Recht unse­res Staats habe für die­ses Pro­blem kei­ne Lösung. Das aber ist [..] grund­falsch. Im Sin­ne von: abwe­gig, fern­lie­gend, irre­füh­rend. Das Gegen­teil näm­lich ist rich­tig. ”
  • Deut­sche Bahn: Das Geheim­nis der fal­schen Wagen­rei­hung Was so alles schief läuft auf Deutsch­lands Schie­nen.
Weiterlesen