Guten Morgen

Morgenkaffee

Die Olym­pi­schen Spie­le sind zuen­de, an mir ziem­lich vor­bei gegan­gen. Für Chris­toph Wolf ist “The dri­ver wron­ged the way” der sinn­bild­lichs­te Satz der Ver­an­stal­tung.

Chris­tof Sie­mes unkt, durch die hohen Kos­ten könn­ten die Paralym­pics zusam­men­ge­sti­chen wer­den.

Gert Möbi­us hat ein Buch über Rio Rei­ser, sei­nen Bru­der, ver­öf­fent­licht.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Will jetzt wirk­lich jemand den Schluss aus den Olym­pi­schen Spie­len in Rio zie­hen, man soll­te sie nicht in ärme­ren Gegen­den statt­fin­den las­sen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.