Guten Morgen

Morgenkaffee

Beim Han­dels­blatt macht man jet­zt auch einen auf Guten-Mor­gen-Posts und behan­delt den Ein­klatsch­er von Heiko Maas. Nun ist das Ding mit dem Ein­klatschen ja, dass es funk­tion­iert, wenn man es passend ein­set­zen kann. Ich habe das früher beim Kabarett gemacht, wenn wir dort Theke gemacht haben. Ein­fach deswe­gen, weil es die Stim­mung hob. Und da kam es darauf an, dass man die klatschenswerten Stellen erkan­nt hat und — was bei uns zwangsläu­fig der Fall war — hin­ter dem Gros des eigentlichen Pub­likums war. Wenn man aber tak­t­los und offenkundig unab­hängig vom Vor­ge­tra­ge­nen nur eine Per­son beklatscht, dann geht das ruck zuck nach hin­ten los — wie beim Ein­klatsch­er von Maas.

Und während ich mir die Frage stelle: Sind die pub­likums­be­gleit­eten Talk­shows über? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.