Covert Affairs

covertaffairs

Dies ist eine sei­fern­opern­ar­ti­ge erzähl­te Spio­na­ge­ge­schich­te ohne wirk­li­che Span­nung, so dass es dem Zuschau­er irgend­wann Lat­te ist, wor­um es genau geht und wer wes­we­gen gera­de bedrohnt wird. Die alber­nen Hin­ter­grund­ta­pe­ten bei Auto­fahr­ten und das nicht über­zeu­gen­de Spiel der Haupt­dar­stel­le­rin tun ihr übri­ges. Die Serie erin­nert etwas zu sehr an bekann­te Ide­en aus Chuck und Frin­ge und spielt in der­sel­ben Liga wie Agen­tin mit Herz, wobei Kate Jack­son deut­lich geer­de­ter rüber­kommt.

Jum­ping the shark Nach der ers­ten Foto­ta­pe­te.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.