Gute Nacht, Freunde! https://t.co/wtpCZoHLQi
.

Die Top10-Alben 2015

2015 war das Jahr, in dem gleich zwei Ibbenbürener Musikdarbieter in die Top-5 der deutschen Album-Charts stießen, beide Alben haben aber in den Top-10 des Jahres nichts verloren und damit Bühne frei:

10. Death Cab For Cutie – Kintsugi
Das vorerst letzte Album mit Songschreiber Chris Walla kommt angenehm unaufgeregt daher:

9. Mumford & Sons – Wilder mind
Die Briten lassen mehr elektronische Musikinstrumente zum Zuge kommen, was vielleicht nicht ganz die Vorgänger erreicht, aber dennoch gut hörbar ist:

8. Adele – 25
Man kommt nicht an ihr vorbei, wenn auch das dritte Album hinter den Erwartungen und dem Niveau der Vorgänger zurück bleibt:

7. Ellie Goulding – Delirium
Flotter Pop, bei dem man von der Überkandidelierung mal absehen sollte:


6. Eric Church – Mr. Misunderstood

Der Amerikaner überzeugt abermals mit seinem 8. Album und rockigem Country-Sound:

5. Blur – The magic whip
Blur sind wieder da, klingen wie immer, und das ist auch gut so:

4. Mylène Farmer – Interstellaires
Die grande dame der französichen Popmusik überzeugt ein weiteres Mal mit einem fast schon routiniertem Album:

3. John Grant – Grey Tickles Black Pressure
Wunderbarer, wenn auch düsterer Elektro-Sound des multilingualen Briten, den man unbedingt mal live gesehen haben muss:

2. Christian Steiffen – Ferien vom Rock’n’Roll
Platz 63 der deutschen Album Charts drückt etwas aus, wie unterschätzt Christian Steiffen noch ist. Denn hinter der Schlagerfassade verbirgt sich nichts weniger als die Erweiterung der deutschen Musik um die gefeierte, befreiende Besinnung auf die eigene, ausreichende Subjektivität angesichts gesellschaftlicher und zwischenmenschlicher Ansprüche, die das deutsche Spießertum ausmachen. Oder wie es eine Dame verständlicher auf den Punkt gebracht hat: „Man würde es nicht so sagen, aber man denkt dasselbe.“ Jetzt schon ein Klassiker, dessen Aromen man sich langsam nähern muss wie denen eines guten Whiskeys.

1. Elle King – Love Stuff
Platz 1 belegt eine Newcomerin, die ein abwechlsungsreiches, nie langweiliges Album vorlegt, dessen erste Single auch in späteren Jahren noch angespielt werden kann:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benötigte Felder sind mit * gekennzeichnet. E-Mail-Adressen werden nicht veröffentlicht.

 

Dezember 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Nov   Jan »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
    • none