Lesezeichen von heute

  • DFB: Ungereimtheiten bei Zahlung an FIFA vor Fußball-WM 2006 Nein! Doch! Ohhhrrrr!
  • Selbstgenügsam in der Paranoia "Im Unterschied zu den rechten Kreisen, die beharrlich und mit geradezu missionarischem Eifer wie etwa Roger Köppel ihre Ziele über Jahre hinweg verfolgen, neigen viele linke Intellektuelle zu einer gewissen argumentativen Kurzatmigkeit. Das, was früher war, gegen jegliche Kritik zu verteidigen, macht sie zu Anwälten des Konservatismus (auch im Zürcher Theaterstreit, als der Autor dieser Zeilen die Relevanz bestimmter Häuser anzweifelte, bezog Bärfuss Position: So was darf ein Kulturchef nie machen)."
  • Jess Jochimsen: Literatur-Tipps 2015 (und auch die von früher)
  • Jess Jochimsen – Vom Streiten der Schrift zu Andreas Thiels Artikel letzten Jahres in der Weltwoche: "Vorerst stehen bleibt eine Streitschrift, die es zuläßt, im Zuge eines vereinfachenden „Islam- Bashings“ gelesen zu werden, wie es das schon des Öfteren gab, nicht nur in dezidiert rechtslastigen Zeitschriften in Deutschland, sondern leider auch in der „Weltwoche“."
  • „Homeland ist rassistisch“: Graffitikünstler jubeln „Homeland“ kritische Botschaften unter – Medien – Tagesspiegel So wenig wie sich die Serienmacher in „Homeland“ aus Sicht ihrer Kritiker um eine differenzierte Darstellung bemühen, so wenig kümmern sie sich anscheinend eben auch um das, was in arabischer Schrift auf ihrem Set steht.
  • VDS: Vorsatzdatenspeicherung | ZEIT ONLINE "Konnte man sich 2007 noch mit Unwissenheit, einer anderen Bewertung der Situation oder der Hoffnung auf Datensicherheit herausreden, ist das Votum für die Vorratsdatenspeicherung heute eine Tat mit Vorsatz. Kein Befürworter kann sich herausreden. Es liegt alles auf dem Tisch: die Wirkungslosigkeit, die Risiken, die Grundrechtseingriffe, die Missbrauchsanfälligkeit und die vielen Kritikpunkte unserer obersten Gerichte. "
  • Lage in der Schweiz vor Parlamentswahlen 2015 trostlos Lukas Bärfuss: "Vor den Parlamentswahlen scheint die Lage so klar wie trostlos: Das Land ist auf dem falschen, rechten Weg. Mit der Kultur geht es bergab und mit den Medien auch."
Continue Reading