Guten Morgen, liebe Folglinge! ☕

Archiv für August 2015

Die Top10-Tweets des Julis

Lesezeichen vom 1. August 2015

Lesezeichen von heute

Lesezeichen vom 2. August 2015

Lesezeichen von heute

Lesezeichen vom 3. August 2015

Guten Morgen

Morgenkaffee

Alle reden vom Grex­it, in Frank­reich redet man aber auch über den Deu­xit.

Was Staats­ge­heim­nis­se anbe­langt, bin ich ja Kan­tia­ner: „Alle auf das Recht ande­rer Men­schen bezo­ge­ne Hand­lun­gen, deren Maxi­me sich nicht mit der Publi­zi­tät ver­trägt, sind unrecht.“ Man muss nicht alles breit­tre­ten, was man so tut, aber dar­aus eine Straf­bar­keit abzu­lei­ten, damit tue ich mich schwer. Und wel­che frem­de Macht soll mit der Infor­ma­ti­on über die Höhe der Gel­der, die in der Bun­des­re­pu­blik für die Über­wa­chung sozia­ler Netz­wer­ke aus­ge­ge­ben wer­den sol­len, groß­ar­tig was anfan­gen? Und glaubt wirk­lich jemand, “frem­de Mäch­te” bräuch­ten Blogs, um an sol­che Infor­ma­tio­nen zu kommen? 

Offen­bar erkennt nicht mal so ein Gene­ral­bun­des­an­walt Staats­ge­heim­nis­se auf Anhieb, son­dern braucht einen exter­nen Gut­ach­ter. Aber so ein Jour­na­list soll das auf Anhieb erken­nen? Ich stell mal die Stopp­uhr, wann sie Ran­ge aufs Alten­gleis stel­len, jeden­falls hat er gera­de den Schwar­zen Peter dem Bun­des­jus­tiz­mi­nis­ter Maas zuge­steckt: Der habe ges­tern die Nach­for­schung, ob es sich bei den in Rede ste­hen­den Doku­men­ten um ein Staats­ge­heim­nis han­delt, gestoppt. Tja, und wenn kei­ner genau weiß, ob das da ein Staats­ge­heim­nis ist, kann man wohl auch kei­nen wegen Lan­des­ver­rats ankla­gen. Der Gut­ach­ter hat aber wohl, bevor er in Urlaub gefah­ren ist, gemeint, das wäre wohl eins.

Was eine Posse. 

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wann macht Maas mobil? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 4. August 2015

Baby can’t say Mama

Lesezeichen vom 5. August 2015

Guten Morgen

Morgenkaffee

Mar­ga­ri­ta Tso­mou, Her­aus­ge­be­rin des “Mis­sy Maga­zi­ne”, haut mal bei den Kraut­re­por­tern auf die Kacke: Die deut­schen Print­me­di­en haben bei der Griechenland-Finanz-Krise ver­sagt und einen unter­schwel­li­gen Natio­na­lis­mus befördert:

das Sub­jekt die­ses neu­en Natio­na­lis­mus ist der „deut­sche Steu­er­zah­ler“ — mei­ne Lieb­lings­fi­gur in der Debatte.

Rech­te zie­hen auf Patrouil­le durch Dort­mund.

Dar­auf habe ich ja gewar­tet: Es wird unter­sucht, ob es sich beim Ein­grei­fen von Hei­ko Maas in die Netzpolitik.org-Affäre um Straf­ver­ei­te­lung im Amt han­delt.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Was kann der Maas eigent­lich noch wer­den, wenn das mit der Poli­tik nicht klappt? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 6. August 2015

August 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Jul   Sep »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
Seite 1 von 3123