Lesezeichen vom 20. Mai 2015

Lesezeichen von heute
  • Nuhr noch pein­lich | Tele­po­lis Dieter Nuhr wollte beim Landgericht Stuttgart erre­ichen, dass er nicht mehr “Has­spredi­ger” genan­nt wer­den darf. ” “Noi!” sagten jedoch die Stuttgarter Richter und lehn­ten den Hal da Lapp du Seggel-Antrag ab. Der All­machts­gras­dackl solle nicht die Bäh­mulle geben und sich gar mit einem solch brun­z­dum­men Anliegen zum Lom­baseck­el machen. Auch a domms lät­ta Geschwätz sei in Stuttgart erlaubt.”
  • Analyse: Ist die Krim wirk­lich rus­sisch? Rus­sis­che Juris­ten disku­tieren über die Recht­mäßigkeit der Auf­nahme der Krim | bpb “<br><br>
    Es war eine kleine Sen­sa­tion, als die Ver­fas­sungsrecht­lerin Jele­na Luk­janowa, Pro­fes­sorin an der Rechtswis­senschaftlichen Fakultät der Moskauer High­er School of Eco­nom­ics, am 19. März 2015 in der lib­eralen Zeitung “Nowa­ja Gase­ta” »in einem lan­gen Artikel« die Recht­mäßigkeit des Beitritts der Krim zur Rus­sis­chen Föder­a­tion verneinte. Mit sehr deut­lichen Worten erk­lärte sie unter Bezug­nahme auf die pop­uläre Losung der Putin-Anhänger “die Krim ist unser” (“Krim nasch”), warum die Krim nach den rus­sis­chen Geset­zen “nicht so ganz unser” (“ne sowsem nasch”) sei. ”
  • West­falen-Blatt — Stel­lung­nahme zum kri­tisierten Artikel… Hochzeits­ge­sellschaft reagiert per Foto auf homo­phoben Zeitungsar­tikel.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.