Lesezeichen vom 16. März 2015

  • When will 140-char wall come down? Dave Winer erwar­tet, dass in kür­zes­ter Zeit die 140-Zeichen-Begrenzung von Twit­ter fällt.
  • Das Leben des Ben Wet­ter­vo­gel vor sei­nem Selbst­mord “Mit dem Taxi­fah­rer zum Bei­spiel, der mal einen Men­schen über­fah­ren hat, dafür ein paar Jah­re im Knast saß, ist er zum Amt gegan­gen, er hat ihm die Papie­re bean­tragt und den neu­en Füh­rer­schein bezahlt. Ein gan­zes Leben geret­tet. So einer war der Ben, auf den las­sen sie nichts kom­men. Ein fei­ner Kerl.”
Weiterlesen

Facebookrauswurf

Gera­de weil Face­book nach Gera­te­wohl danach fragt, ob man zum Betre­ten sei­nes Pro­fils noch mal eben Sicher­heits­ab­fra­gen beant­wor­ten könn­te oder über Fotos Freun­de iden­ti­fi­zie­ren, habe ich eini­ge Fake-Profile lau­fen, damit nicht der Fall ein­tritt, dass man an irgend­wel­che Facebook-Seiten nicht mehr dran kommt. Seit kur­zem ver­wen­de ich den Epic-Browser aus­schließ­lich für Face­book. Und die­ser scheint Face­book das Leben schwer zu machen.

Jeden­falls kom­men dau­ernd Sicher­heits­ab­fra­gen und die Anga­be, von wel­chem Ort aus ich gera­de etwas von mir las­se, stimmt kaum noch. Jetzt hat Face­book ein Fake-Profil von mir raus­ge­kickt, dass ich mit Hoch­la­den eines Aus­wei­ses wie­der befrei­en kön­ne:

facebookausweis

Ich habe noch nie ein Foto hoch­ge­la­den, über das ich klar iden­ti­fi­ziert wer­den könn­te. Über die­se Schie­ne käme Face­book genau an so ein Bild. Abge­se­hen, dass das Kopie­ren der­ar­ti­ger Aus­wei­se in Deutsch­land immer noch nicht legal ist, wür­de ich auch lie­ber mein bis­he­ri­ges Facebook-Profil in den Wind schie­ßen, als Face­book ein Bild mei­nes Aus­wei­ses zu schi­cken.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Hm, irgend­was wird in Russ­land am Köcheln sein, wenn man schon Alibi-Pressemitteilungen für Putin raus­haut.

Mir hat die Tilo-Jung-Geschichte mit dem Mäd­chen­fo­to bis­her nicht inter­es­siert, das liegt sicher­lich auch an den Empö­rern, die sich da so weit aus dem Fens­ter leh­nen. Die­ser Text von Rai­ner Mey­er ist aller­dings lesens­wert.

Bei der Talk­show Gün­ter Jauch tritt man die eige­ne Glaub­wür­dig­keit ordent­lich mit Füßen.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Ist der 21.45-Uhr-Sendetermin am Sonn­tag nach­hal­tig dem Bull­shit bereit­ge­stellt wor­den? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen