Guten Morgen, liebe Folglinge! ☕

Archiv für Februar 2015

Die Top10-Tweets des Januars

Lesezeichen vom 2. Februar 2015

Lesezeichen vom 4. Februar 2015

The winterfrost

That’s just what hap­pens if you pee out­side the­se days:

Lesezeichen vom 5. Februar 2015

  • Mei­ne Mud­da gehört zu Deutsch­land Deniz Yücel dar­über, “wie in der öffent­li­chen Wahr­neh­mung Tür­ken zu Mus­li­men und Aus­län­der zu Anders­gläu­bi­gen gewor­den sind.”
  • Pegida-Anhänger auf Face­book: Wer sind sie? “Die Pegida-Anhänger bil­den dem­nach eine recht homo­ge­ne Grup­pe: Pegida-Fans sind männ­lich, zwi­schen 25 und 49 Jah­re alt, sie leben in Sach­sen, waren bei der Bun­des­wehr, sind selbst­stän­dig, lesen die Bild-Zeitung oder die Jun­ge Frei­heit und sind Anhän­ger der AfD oder von poli­ti­schen Grup­pen, die noch wei­ter rechts ste­hen. Sie machen ger­ne Par­ty, inter­es­sie­ren sich für Fuß­ball, Autos, Sex, Action­fil­me und Mario Barth.”
  • Die schlimms­ten Sin­gles 2015 (so far)

Guten Morgen

Morgenkaffee

Die Kri­tik von Ste­fan Nig­ge­mei­er an Harald Mar­ten­stein scheint wenigs­tens zu tref­fen. Mar­ten­steins Mimimi-Replik der Form Feh­ler machen ist mensch­lich ist hin­ge­gen albernst werfe-den-ersten-stein-ig, da er gar nicht erst ver­sucht, sei­ne offen­sicht­lich unge­naue Arbeits­wei­se mal zu verbessern.

Glumm hul­digt Ball­room Blitz.

Mir fällt gera­de auf, dass ich den Fnord Jah­res­rück­blick 2014 noch gar nicht gese­hen habe. 

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wehrt sich inner­halb des Jour­na­lis­mus’ irgend­je­mand gegen so eine anti­auf­klä­re­ri­sche Hal­tung? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 8. Februar 2015

Aug(de)mented Reality 2

Lesezeichen vom 9. Februar 2015

Guten Morgen

Morgenkaffee

In den USA trägt eine Kunst­stu­den­tin dau­ernd eine Matrat­ze in der Uni mit sich, um anzu­pran­gern, dass sie dar­auf ver­ge­wal­tigt wor­den sei, aber vor Gericht kein Recht bekom­me. Der betrof­fe­ne deut­sche Stu­dent bestrei­tet die Vor­wür­fe, aber die Unschulds­ver­mu­tung hat es in den USA bei media­ler Unter­stüt­zung nicht leicht. 

Stevan Paul erläu­tert, wie es dazu kam, dass er außer­halb Japans kein Sushi mehr isst.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Steht im Ami­land eigent­lich Mei­nungs­frei­heit über der Unschulds­ver­mu­tung? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Februar 2015
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Jan   Mrz »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
Seite 1 von 212