Lesezeichen vom 1. Januar 2015

  • Die „verschollene“ Präsidenten-Biographie Eine fiktive Biographie von Heinrich Lübke stört den einen oder anderen.
  • Udo Jürgens‘ Vetter im stern "Ich denke, Udo hat die Menschen nicht geliebt", sagt Bockelmann rückblickend. "Ich hatte immer den Eindruck, dass ihn die Menschen, die ihm zujubelten, nicht wirklich interessiert haben. […] Er war im klassischen Sinne vielleicht sogar beziehungsunfähig. Er hat etwas anderes geliebt: seine Musik, seine Auftritte. Er war ein Künstler mit Leib und Seele."
Continue Reading