Eggers, Dave — The Circle

Die frisch geba­cke­ne Uni-Abolventin Mae kommt auf Anra­ten ihrer Freun­din bei der größ­ten, Infor­ma­tio­nen sam­meln­den Fir­ma unter. Gleich zu Beginn wird sie herz­lich begrüßt, auf die Wich­tig­keit der Gemein­schaft im Unter­neh­men ein­ge­schwo­ren, wäh­rend man gleich­zei­tig all ihre per­sön­li­chen Infor­ma­tio­nen abgreift, die ver­füg­bar sind. Mae ver­in­ner­licht bereit­wil­lig die Arbeitsat­ti­tü­de mehr und mehr und fällt die Kar­rie­re­lei­ter hoch. Das führt aller­ding zu Pro­ble­men im pri­va­ten Bereich.

Eggers Roman ist eine neu­zeit­li­che Mischung aus Orwells 1984 und Rhu­es Die Wel­le. Lei­der ist das hoch hin­aus wol­len­de, aber geist­lo­se und kli­schee­haf­te Buch strunz­lang­wei­lig gera­ten.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.