Morgenkaffee

So, in letz­ter Zeit habe ich online eher unser Heimatstadt-Wiki bear­bei­tet als irgend­was ande­res, nun bin ich aber wie­der hier. so eine klei­ne Pau­se ist ja auch nicht das Schlimms­te. Und damit zum aktu­el­len Tagesgeschäft:

Annet­te Scha­van hat sich noch­mal gericht­lich dar­le­gen las­sen, dass ihre Dok­tor­ar­beit ein Pla­gi­at war. Kann man machen.

Oli­ver Kalk­o­fe hat das Christian-Steiffen-Konzert in Mün­chen gefal­len.

Huber­tus Vol­mer erläu­tert bei n-tv, was der Krim-Konflikt mit dem Kosovo-Konflikt zu tun hat.

Goog­le ver­schlüs­selt ab sofort E-Mails, aller­dings nur Goog­le intern. Sicher bes­ser als über Micro­soft zu mai­len, die durch­su­chen schon mal Mail­kon­ten eigenständig.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Kann man den Rus­sen eigent­lich jedes X für ein U vor­ma­chen, solan­ge man behaup­tet, es wäre im rus­si­schen Inter­es­se? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.