Guten Morgen

Morgenkaffee

Mich wun­dert, dass es da drau­ßen Men­schen gibt, die kei­ne Pro­ble­me haben, sich ihre Ansich­ten über die Welt von Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­kern wie Dirk Mül­ler oder Ken Jeb­sen zusam­men­stel­len zu las­sen. Wenn man dann mal auf Details hin­weist, die falsch sind, kriegt man nur zu hören, ja, das mag im Detail falsch sein, aber die Grund­ten­denz ist rich­tig und immer noch bes­ser als West­pro­pa­gan­da. Da wird die eine Ver­schwö­rungs­theo­rie her­an­ge­zo­gen, um die ande­re zu bestä­ti­gen.

Sebas­ti­an Hei­ser hat Raub­ko­pie­rer bei der SPD ver­klagt und möch­te Ihnen zei­gen, was an einem sol­chen Rechts­weg Zäh­ne­knir­schen her­vor­bringt.

Gleich gibt’s das Urteil zu Hoe­neß, das so oder so für Auf­schreie sor­gen wird und, wie ich mal vor­aus­sa­ge, für eine umge­hen­de Anfech­tung des Urteils. Dazu die Stel­lung­nah­me Mer­kels zur Krim-Krise.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wor­in besteht die Zufrie­den­heit, sich via Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­kern die Welt noch chao­ti­scher zu machen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.