Guten Morgen

Morgenkaffee

Wenn man nun des Öfte­ren sei­nen Schwie­ger­va­ter­aspi­ran­ten auf der Krim besucht, inter­es­sie­ren einen natür­lich die Ver­hält­nis­se vor Ort: Der ukrai­ni­sche Schrift­stel­ler Andrej Kur­kov erklärt, was das Beson­de­re an der Pro­test­wel­le in der Ukrai­ne ist:

das Gute liegt dar­in, dass die Gesell­schaft nach der Ent­täu­schung im Zuge der Oran­gen Revo­lu­ti­on gezeigt hat, dass sie imstan­de ist, sich aufs Neue zu erhe­ben.

Fluss­kie­sel trinkt ein Müns­te­ra­ner Alt­bier.

In Stutt­gart prüft man, ob Ex-Ministerpräsident Map­pus eine Falsch­aus­sa­ge gemacht hat.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: War­um steht für Ex-High-Level-Politiker immer ein Auf­sichts­rats­pöst­chen frei? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.