Lesezeichen vom 11. November 2013

Lesezeichen von heute
Weiterlesen

Real Fakes

Wie­der was gelernt: Cat­fish ist offen­bar im Eng­li­schen auf Grund des gleich­na­mi­gen Films der Aus­druck für Per­so­nen, die online eine fal­sche Iden­ti­tät vor­ge­ben:

someo­ne who pre­ten­ds to be someo­ne they are not online to crea­te fal­se iden­ti­ties, par­ti­cu­lar­ly to pur­sue decep­ti­ve online roman­ces.

Han­delt es sich hier­bei um Per­so­nen, die ein wirt­schaft­li­ches Inter­es­se ver­fol­gen, so nennt man sie Scam­mer. Son­der­lich trenn­schaft ist die­ser Begriff aller­dings nicht.

Vik­to­ria aus Ham­burg ist auf so einen Cat­fish her­ein­ge­fal­len, mehr als ein­ein­halb Jah­re lang. Zusam­men mit dem NEON-Journalisten Tim Fischer gelang es, die Per­son hin­ter der fal­schen Iden­ti­tät zu ent­tar­nen, was für alle Sei­ten eine Über­ra­schung war.

Die gan­ze Geschich­te kann man im Blog des Maga­zins NEON nach­le­sen.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Jür­gen Viel­mei­er emp­fiehlt 20 Fernseh-Comedy-Sendungen. Eini­ge alte, abge­nu­del­te sind aller­dings auch dabei.

Darf man auch mal drü­ber nach­le­sen: Ulrich Horn über die ver­geig­te Bil­dungs­po­li­tik in Deutsch­land.

Mal­te Wel­ding schreibt übers Auf­hö­ren und fin­det kein Ende.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wie vie­le gute Fern­seh­se­ri­en braucht der Mensch im All­tag? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen