Schneider, Helge — Arschfahl klebte der Mond am Fenster

 Bei ein­er Bekan­nten ent­deckt: Arschfahl klebte der Mond am Fen­ster…: Die Kom­mis­sar Schnei­der Romane 1 — 4 in einem Band als Klolek­türe. Die Kürze der einzel­nen Kapi­tel spricht schon für diesen Schmök­er als Klolek­türe, er ist aber nur etwas für diejeni­gen, die gedanklich stark auf die ver­schachtelte Geschichte ein­steigen. Für Gele­gen­heit­sleser, und damit als Gästek­lolek­türe, eignet sich das gute Stück eher weniger. Man braucht schlicht etwas Zeit, um über­haupt ein­steigen zu kön­nen, und die Geschicht­en selb­st sind auch nicht jed­er­manns Geschmack.
Der Schmök­er ist mit seinen mitunter witzi­gen, aber umständlichen beschriebe­nen Geschicht­en ein mäßiger Begleit­er auf unserem Don­ner­balken und erhält fol­glich von fünf möglichen Klorollen:

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.