Lesezeichen vom 21. Juni 2013

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee Auch in Brasilien reagiert die Polizei mit stumpfer Gewalt auf grund­sät­zlich friedliche Demon­stran­ten.

Das größte Watze­fack kommt heute aus der FAZ, wo man ein Inter­view mit Syriens Staatschef gemacht hat und fol­gen­den Teil irgend­warum nicht ins Deutsche über­set­zt hat [via]:

Inter­view­er: Mr Pres­i­dent, thank you very much. I have been great­ly influ­enced by your per­son­al­i­ty and your vision; I hope Europe and the West will ben­e­fit from this inter­view and look at you and your coun­try dif­fer­ent­ly.

Pres­i­dent Assad: Thank you very much and wel­come again to Syr­ia.

Ulrich Horn hält kurz fest, was an der Neu­land-Geschichte so son­der­bar ist.

Und während ich mir die Frage stelle: Wann hören Staat­en endlich auf, ihre Bürg­er für blöd zu verkaufen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen