Lesezeichen

Lesezeichen von heute

  • Der Stell­ver­tre­ter tritt ab – NZZ Papst Bene­dikt XVI. woll­te dem christ­li­chen Glau­ben in einer säku­la­ri­sier­ten Welt neue Impul­se geben. Er über­sah aber, dass die Gefahr für die katho­li­sche Kir­che nicht nur im Mate­ria­lis­mus, son­dern in den hier­ar­chi­schen Struk­tu­ren des Vati­kans liegt. Der neue Papst soll­te die ver­krus­te­ten Struk­tu­ren auf­bre­chen und als Bischof unter Bischö­fen Ant­wor­ten auf drän­gen­de Fra­gen wie Pflicht­zö­li­bat, Frau­en­or­di­na­ti­on und Gebur­ten­re­ge­lung suchen, schreibt Kla­ra Ober­mül­ler
  • Eine gegen Ama­zon | Sibyl­le Hamann „Man muss halt immer mehr tun für den­sel­ben Umsatz“, sagt Oli­ver: Man muss kom­pe­ten­ter sein als die Com­pu­ter­soft­ware. Man muss Real-Life-Erlebnisse bie­ten: Zu Lesun­gen drängt sich die gan­ze Nach­bar­schaft her­ein, da gibt’s Solet­ti, Käse und Wein. Auch die ers­te Num­mer einer eige­nen Zei­tung haben sie im Novem­ber pro­du­ziert und in alle Post­käs­ten der Umge­bung gesteckt, der Kaba­ret­tist Tho­mas Mau­rer, der in der Nach­bar­schaft wohnt, schrieb dafür den Leit­ar­ti­kel.
  • Wie die Bun­des­län­der der Rei­he nach das Sit­zen­blei­ben abschaf­fen | Fefe Der Grund ist, dass Sit­zen­blei­ben Geld kos­tet und die Län­der plei­te sind. Aber nie­mand will zuge­ben, dass wir an der Bil­dung spa­ren. Die Bil­dung ist ja seit Jah­ren die Fata Mor­ga­na, mit der man die Bevöl­ke­rung beschwich­tigt. Klar haben wir vie­le Arbeits­lo­se, und mehr Arbei­ter als Arbeits­plät­ze, aber wer bes­ser gebil­det ist, der hat auch mehr Chan­cen, und des­halb bist ganz allei­ne du sel­ber Schuld, wenn du arbeits­los bist. Das ist seit Jah­ren das Argu­ment in der Repu­blik. Nicht die Poli­tik hat ver­sagt, die kein bedin­gungs­lo­ses Grund­ein­kom­men ein­führt und sich nicht von dem rausch­mit­tel­in­du­zier­ten Traum der Voll­be­schäf­ti­gung lösen will, nein, ihr seid alle sel­ber Schuld!
  • Stig­ma Video­spie­le » Plas­berg: Mit Fifa die Hemm­schwel­le zu Töten abtrai­niert

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.