Leistungsschutzrecht für Vollpfosten

Die so genann­te “Argu­men­ta­ti­on” Chris­toph Kee­ses für ein Leis­tunggs­schutz­recht wird immer obsku­rer:

Vie­le Leser kli­cken von Goog­le News aus nicht mehr auf die Ori­gi­nal­sei­ten durch, weil ihnen der Über­blick dort schon reicht. Über Leser, die Goog­le ihnen schickt, freut sich jeder Ver­lag. Dafür möch­te er kein Geld bekom­men, denn er kann mit die­sen Lesern ja Geld auf sei­ner eige­nen Sei­te ver­die­nen. Aber jene Leser, die beim Ver­lag gar nicht mehr ankom­men, weil sie mit Hil­fe von kopier­ten Ver­lags­pro­duk­ten bei Aggre­ga­to­ren fin­den, was sie suchen, sind Grund genug zur Sor­ge. Für die­sen Anteil des Besu­cher­ver­kehrs bei Aggre­ga­to­ren soll­ten Ver­la­ge einen fai­ren Aus­gleich erhal­ten.

Herr Kee­se meint dem­nach, die Inten­ti­on eines Inter­net­nut­zers beim Nicht­kli­cken eines Links zu ken­nen. Ich für mei­nen Teil gehö­re auch zu den Nicht­kli­ckern der Sei­ten der Axel-Springer-Zeitungen. Aller­dings weni­ger des Inhalts wegen, mir reicht die Infor­ma­ti­on, dass ein Link auf welt.de oder bild.de führt. Soll Goog­le jetzt auch für das nega­ti­ve Image des Axel-Springer-Verlags haf­ten?

Dass ein Über­blick von Nach­rich­ten, d.h. ein Anriss von Nach­rich­ten­tex­ten, vie­len Lesern schon reicht, ver­weist eben auch nur dar­auf, dass unge­mein vie­le Tex­te, gera­de auf Sprin­g­er­sei­ten so flach sind, dass eine Mini­malst­be­schrei­bung zu einer kor­rek­ten Ein­schät­zung des Inhalts führt. An die­ser Ent­wick­lung sind aber auch die Ver­la­ge Schuld, nicht Goog­le.

Zudem muss man sich eigent­lich als Ver­lag bei Goog­le News, wor­über Kee­se da spricht anmel­den. Mir ist gar nicht bekannt, dass der Axel-Springer -Ver­lag sich beklagt, dass man ohne Anmel­dung auf­ge­nom­men wor­den sei.

Mir kommt das alles so vor, als leuch­te­te jemand mit sei­ner Taschen­lam­pe in ein Haus hin­ein und möch­te dann dem Eigen­tü­mer eine Strom­rech­nung unter­ju­beln.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.