Guten Morgen

Morgenkaffee

Hin­ter Annet­te Scha­van bil­den sich zwei Fron­ten, meint die Zeit. Die eine ver­tei­digt sie, die ande­re hält sie als Bun­des­bil­dungs­mi­nis­te­rin für untrag­bar. Die Fra­ge ist, wie hart man mit den kri­ti­sier­ten Stel­len der Dok­tor­ar­beit umgeht. Das hier ist ziem­lich deut­lich eine pla­gi­ier­te Stel­le, auch wen in den Medi­en immer wie­der kol­por­tiert wird, es gäbe kei­ne ein­deu­ti­gen Pla­gia­te in der Dok­tor­ar­beit. Der wis­sen­schaft­li­che Betrieb muss dar­über befin­den, ob die­se Stel­le samt ande­rer den Ent­zug des Dok­tor­gra­des nach sich zieht oder nicht. Wenn der Grün­der von Vro­ni­plag die CDU auf­for­dert, Scha­van zum Rück­tritt zu bewe­gen, klingt das aber in der Tat nach einer Platt­form mit einem bestimm­ten Ziel.

Die FAZ depu­bli­ziert nach Julia See­lig­ers Aller­see­len das Fernseh- und das Super­markt­blog von Peer Scha­der und stampft bei­de samt und son­ders ein. Die gute Nach­richt ist, dass Scha­der unter supermarktblog.com wei­ter­macht.

Fefe stellt mal dar, was die GEZ so ein­nimmt. Upsa­la.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Was habt ihr euch von der FAZ an Ver­hal­ten erwar­tet? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.